Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Manchmal ist es einfach so: Ein Ereignis jagt das andere... Kaum hatte ich den Thüringen Ultra "verdaut", kaum hatten sich die Ereignisse des TU Wochenendes "gesetzt" stand schon das nächste Großereignis an - unsere gemeinsame Laufreise nach Grächen, ins wunderschöne Mattertal in der Schweiz. 

Eine zauberhafte Bergwelt erwartete uns dort, die man einfach nicht beschreiben kann. Selbst Fotos können die reale Schönheit nur unzureichend widerspiegeln. In Wirklichkeit ist diese Bergwelt einfach atemberaubend. Man bekommt Ehrfurcht und Respekt vor der Natur und deren Gewalten. Der Mensch wird plötzlich sehr klein...

Aber seht selbst:

 

Bereits am frühen Morgen war es eine Freude aus dem Fenster zu schauen. Die Sonne läßt die Berge glutrot erstrahlen.

zauberhafte-Bergwelt 4514

 

zauberhafte-Bergwelt 4422

 

zauberhafte-Bergwelt 4423

 

zauberhafte-Bergwelt 4426

 

 

zauberhafte-Bergwelt 4453

 

zauberhafte-Bergwelt 4471

 

Eine besondere Freude war der Anblick dieser Bergschafe:

 

Ultra-Zermatt 4475

 

zauberhafte-Bergwelt 4469

 

zauberhafte-Bergwelt 4477

In dieser wunderbaren Bergwelt haben wir einige Tage der Ruhe und Besinnung erlebt - und natürlich gab es dort auch einen Lauf: Der Zermatt Ultra, mein 2. Höhepunkt des Laufjahres. Aber darüber könnt ihr bald einen extra Bericht lesen - über den wohl schönsten Berglauf mit dem höchsten Ziel Europas in mehr als 3000m Höhe. Ich hätte nie geglaubt, den Thüringen Ultra noch toppen zu können, aber die Tiefe der Gefühle nach solch einen Lauf ist so intensiv, wie man es sich kaum vorstellen kann. Aber darüber später mehr.

Weitere schöne Bilder der Zermatter Bergwelt findet ihr hier.Ein herzliches Dankeschön an Rainer fürs Fotografieren!

Kommentiere diesen Post

Petra 07/15/2011 14:51



Lieber Marcus,


ja, diese Bilder sind wirklich ganz tief in meinem Herzen und ich werde wohl sehr lange davon zehren.


Genau so habe ich auch empfunden: Wie lächerlich sind doch manche Dinge, die die menschliche Speizies zum Non Plus Ultra erklärt... Was haben denn z.B. Grundstückspekulanten davon, wenn si sich
Grundstücke billig kaufen und Häuser bauen, die kurze Zeit später von einer Lawine und herabrollenden Gestein zerstört werden? Ach ja, die haben daran verdient und die Menschen, die die häuser
gekauft haben, leben vielleicht schon nicht mehr.


Wir hatten während einer Wanderung mit einem Wanderführer die Gelegenheit, genau über solche Dinge zu sprechen. Wer in der Bergen nicht auf die Natur hört, der ist gnadenlos verloren. Da sind wir
wirklich viel zu klein und unbedeutend. Und diejenigen, die glauben sich darüber hinwegsetzen zu können, werden das irgendwann bitter bereuen.


Ich wünsche dir ebenfalls ein tolles Wochenende!


Viele liebe Grüße


Petra


 



Täglichläufer 07/15/2011 13:49


Liebe Petra, vielen Dank für die grandiosen Photos, ein Traum! Ja, angesichts dieser beeindruckenden Kulisse kommt der wahre Mensch zum Vorschein – wie klein und unbedeutend wir doch sind. Und wie
wichtig nimmt sich unsere alberne Spezies mit all ihrem lustigen Gebaren? Einfach lächerlich, gell? Ich hoffe, Du hast die Impressionen tief in Dein Herz gelassen, so daß Du auch zukünftig mit
einem Lächeln davon zehren kannst. :) Genieße das Wochenende, liebe Grüße Marcus


Petra 07/14/2011 19:56



Hallo lieber Martin,


bin schon dabei - spätestens morgen wird er wohl fertig!


Viele liebe Grüße


Petra



Petra 07/14/2011 19:40



Lieber Dietmar,


ja - der Berg ruft! Ich liebe die Berge, die Ruhe und Einsamkeit, die Vielfalt und die Andersartigkeit. Es ist ein vollkommen anderes Leben, das die Menschen da hoch oben leben - viel mehr der
Natur zugewandt und der Natur gehorchend. Wenn die Menschen dort nicht die Bedingungen der Natur beachten, so rächt sich das gnadenlos. Ich weiß jetzt schon: nächstes Jahr wieder!


Viele liebe Grüße


Petra


Liebe Marianne - genau das ist es : Ehrfurcht erregend. Ich mußte dort oben ganz oft an die Ereignisse beim Zugspitzlauf vor einigen Jahren denken. Dort oben muß man jederzeit auf alles gefasst
und vorbereitet sein: Regen, Schnee, Hagel, Donner, Hitze - vielleicht an manchen Tagen alles auf einmal.


Aber es ist wunderschön.


Viele liebe Grüße


Petra



Martin 07/14/2011 19:39



Erstens: Tolle Bilde,r die einfach ü b e r w ä l t i g e n d e Natur ! Wow !


Zweitens : Ich bin wahnsinnig auf deinen Bericht gespannt !Also hau rein !!!!!