Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Um es gleich vorwegzunehmen:

Das für mich Wichtigste und Schönste an diesem Lauf war es, daß Elke und Billy bei mir zu Besuch waren. Kolibri mit uns gemeinsam nach Rodgau gefahren ist, daß Beate und Frank doch noch kommen konnten und.... natürlich die Köhlerküsse....

Aber der Reihe nach.

Bereits am Freitag nachmittag kamen Elke und Billy - mit dem Bus direkt aus Berlin. Gemeinsam wollten wir in Rodgau starten, gemeinsam wollten wir ein tolles Wochenende verbringen.

Endlich hatten wir die Zeit und Möglichkeit, uns in aller Ruhe zu unterhalten, unsere Gedanken auszutauschen. Wir hatten viel Spaß miteinander. Danke, ihr beiden, daß ihr unsere Gäste wart!

Am Samstag früh fuhren wir los - sogar fast pünktlich... Kolibri wartete schon im Nachbarort auf uns und gemeinsam fuhren wir nach Rodgau. Jeder hatte seine Ziele und wünsche für den Tag:

Elke wollte ihre Rechnung vom Vorjahr begleichen, Billy gut durchkommen, Kolibri wollte Evi begleiten und einen langen Trainingslauf machen und ich hatte mir ebenfalls einen langen, langsamen Trainingslauf vorgenommen. Ich wollte so viele Runden laufen, wie ich in der Zielzeit von 6 Stunden schaffe.

 

In Rodgau erwarteten uns frostige Temperaturen, aber auch strahlender Sonnenschein. Mit unserem Treffpunktschild "Streakcity" gingen wir in die Turnhalle, wo wir uns mit den anderen Streakrunnern trafen.

 

Vorbereitung zum Start

 

Vorm Start

 

 

Natürlich gab es auch das obligatorische "Vorherbild"

Streakcity

 

Pünktlich 10:00Uhr fiel der Startschuß und wir gingen auf die Strecke. Die Runde war sehr kurzweilig, Wald und Feld wechselten sich ab.

Ich hatte recht schnell mein Tempo gefunden und lief Runde für Runde. Ich fühlte mich gut, auch wenn ich hinten heraus schon gemerkt habe, daß ich in den letzten Wochen bereits 3 Marathons gelaufen bin.

Zeitlich zeichnete es sich ab, daß ich wohl auf 9 Runden kommen würde. Das war o.k. für mich. In der 7. Runde überrundeten mich  Billy und wenig später auch Elke.

Nach etwa 5 1/2 Stunden hatte ich meine 9. Runde beendet. Die zehnte Runde würde ich nicht innerhalb der Zielzeit schaffen, deshalb war für mich hier Schluß. Elke und Billy waren noch da, meine Freunde Beate und Frank standen am Ziel und warteten auf mich. Ich habe mich riesig gefreut und wollte mit allen gemeinsam zur Turnhalle gehen. Ich wollte den Lauf zusammen mit ihnen ausklingen lassen.

Sicher, ich hätte die letzte Runde noch geschafft und hätte wohl auch eine Zeit bekommen, wenn ich 10min länger als 6 Stunden unterwegs gewesen wäre, aber das wollte ich nicht. Es war mir einfach nicht  so wichtig, auf Teufel komm raus in einer Ergebnisliste zu erscheinen und einen weiteren Ultra bescheinigt zu kriegen. Für mich war es wichtig, daß ich einen schönen, 45km langen Trainingslauf gemacht habe und das ich noch ein wenig Zeit hatte, mit meinen Freunden zu quatschen.

Natürlich gab es in der Turnhalle noch die von Beate und Frank gesponsorten Köhlerküsse - mmmmhhh waren die lecker! Vielen lieben Dank euch beiden!

 

Kann denn Naschen Sünde sein?

Köhlerküsse

 

Ist da noch was drin?

Genuß pur

 

 

Boah ey - ist der lecker!

 

Diadachuva

 

Zum Schluß gab es noch eine riesengroße Überraschung für unsere Laufmauselke. Sie wurde 3. in ihrer Altersklasse mit einer phantastischen Zeit. Herzlichen Glückwunsch, liebe Elke!

 

Elkes Siegerehrung

 

Auch Billy erlief sich eine überragende Zeit - auch dir möchte ich noch einmal ganz herzlich gratulieren! Evi erlief sich mit 25km einen tollen Saisontrainingsauftakt und hatte mit Kolibri einen ganz tollen Begleiter. Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!Und natürlich auch ganz herzliche Glückwünsche an alle Starter - egal wie weit sie gelaufen sind. Jeder hat sein Bestes gegeben.

 

Glücklich fuhren wir nach Hause, genossen den Abend mit einem guten Essen und alkoholfreien Weizenbier.

Nun sitzen Elke und Billy bereits wieder im Bus nach Berlin und haben hoffentlich eine gute Heimfahrt.

Es war ein rundum schönes Wochenende - mit lieben Freunden und einem schönen Lauf. Weitere Bilder findet ihr hier.

Kommentiere diesen Post

Pe 02/02/2011 22:44



Hallo Petra,


herzlichen Glückwunsch, dass du Freude am Laufen hast sieht man auf den Bildern :-)


PS:Naschen ist keine Sünde - du hast es dir verdient :-)


Liebe Grüße Pe



Petra 02/02/2011 22:03



Hallo liebe Marion,


gibt es einen schöneren Grund, laufen zu gehen?


Es war schön, daß wir uns mal wieder getroffen haben und ich habe mich sehr gefreut, daß wir ein Stück zusammen gelaufen sind.


Viele liebe Grüße


Petra



Marion 02/02/2011 12:05



Liebe Petra,


ein wirklich schöner Bericht - und ich mit Köhlerkuss, na das passt ja zu mir! Frei nach dem Motto: ich laufe, weil ich hinterher so gerne esse...


Viele Grüsse


Marion



Petra 02/01/2011 22:12



Hi Martin,


du mußt nur die Augen aufhalten - da wo die Köhlerküsse sind, da sind wir! Beimnächsten Mal sehen wir uns ganz
bestimmt.


Viele liebe Grüße


Petra



Martin 02/01/2011 10:22



Leider habe ich euch nicht in der Halle gefunden(war eher spät dran) aber wenn ich die Leckereien gerochen hätte, wäre es zu spät gewesen (für die Köhlerküsse). Eine tolle Veranstaltung und Elke war auf ihrer vorletzten Runde sowas von gut drauf-bewmerkenswert. Hoffentlich sehen/finden
wir uns nächstes Jahr mal wieder.