Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Am Wochenende hatte ich wieder mal einen längeren Lauf geplant. Am Liebsten wäre ich ja nach Thüringen gefahren, um an dem Lauf rund um die drei Gleichen teilzunehmen. Aber der Stress der  letzten Wochen lies es einfach nicht zu, eine solch weite Fahrt an einem Tag zu machen.

Deshalb beschlossen wir, nach Eschollbrücken zum 50km Ultra zu fahren. Wir waren verabredet mit Esther und HD. Auch Marion würde da sein. Ich freute mich riesig auf das Treffen und auf einige gemeinsame Runden.

50km wollte ich heute nicht laufen. Ich hatte mir einen schönen langen Trainingslauf vorgenommen.  35km sollten es werden.

Geplant hatte ich, nach 2 Stunden auf Esther zu stoßen und gemeinsam mit ihr weiter zu laufen. Der Start des 25km Laufes war 2 Stunden später als mein Start. Ich hatte also die Wahl: Entweder 3 gemütliche Runden und dann gemeinsam mit Esther auf ihren Start warten - oder 4 Temporunden.

Tempoläufe habe ich eigentlich noch nie gemacht, aber manchmal sticht mich doch der Hafer.

Nachdem ich die ersten 10km in knapp einer Stunde geschafft hatte, schien es mir fast möglich, innerhalb der ersten 2 Stunden 4 Runden zu schaffen.

In der 4. Runde liesen dann allerdings die Kräfte ganz schön nach. 11:07Uhr war ich im Start/Zielbereich. Esther war also bereits 7 Minuten unterwegs... und ich war ziemlich platt. Das Tempo hatte seinen Tribut gefordert. So trottete ich langsam weiter und ich beschloß, nach Beendigung der nächsten Runde im Start/Ziel Bereich bei Rainer und HD auf Esther zu warten, in aller Ruhe zu trinken und etwas Obst zu essen.

Leider wurde mir dann doch etwas kalt, so daß ich mich langsam auf die nächste Runde begab - so langsam, daß mich Esther einholen konnte.

Nach etwa 3km kam sie dann - gemeinsam mit Marion und wir trabten ein Stück zu dritt. Marion zog  uns aber bald davon. Sie wollte die 50km voll machen.

Esther und ich quatschten über Gott und die Welt. Es hat Spaß gemacht, mit ihr zu laufen und es wurde sehr kurzweilig.

Für mich war dann wie geplant die 7. Runde auch die Letzte. Ich genoß noch einmal die wunderschöne Laufstrecke durch den Wald, über den Damm, den Singletrail...

Glücklich kam ich dem von mir selbst definierten Ziel von 35km an, während Esther nochmal loslief, um ihre 5. Runde zu vollenden.

Währenddessen lies ich die eiskalte Dusche über mich ergehen und fühlte mich danach wieder pudelwohl. Gerade noch rechtzeitig war ich zurück, um Esther im Ziel zu erwarten und ihren Schlußspurt zu beklatschen.Aus ihrem Kopfhörer dröhnte gerade das Rennsteiglied. Diesen Weg auf den Höh`n bin ich oft gegangen... Wie cool ist das denn?

 

Aber der absolute Höhepunkt war dann das gemeinsame Essen in Esters und HD`s Bussi. Bei Kuchen bzw. ich bei Obst und Gemüse liesen wir es uns gut gehen und liesen den Lauf in Ruhe ausklingen.

Leider haben wir dann Marion nicht mehr gesehen, die das Ziel locker erreicht hat.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Esther und liebe Marion!

Und hier noch ein paar Bilder aus Eschollbrücken:

 

 

Verpflegung

Ende der ersten Runde - Esther wartet schon....

 

 

Esther an der Verpflegung

Esther hat Durst...

 

Runde 4

Runde 4 ist geschafft....

 

Ende

35km in den Beinen - aber das Lächeln klappt noch....

 

 

Im Ziel

Das Foto danach

 

Grobi

Alles in Grobi...

Kommentiere diesen Post

Ika 03/30/2011 11:06



Liebe Petra,


ein schöner Lasuf war das.


Danke für den Bericht und die Fotos.


Ach ja, das Wichtigste:


Herzlichen Glückwunsch.


Eine super Leistung.


Mir geht es bei dem Wetter öfters so, dass ich weiter laufe, als vorgehabt, weil es so gut läuft. ;-)


wünsche eine schöne Restwoche.


Liebe Grüße


Erika



Petra 03/30/2011 20:51



Vielen Dank, liebe Ika! Das gleich wünsche ich dir natürlich auch! Und: Wenn es läuft - lass es laufen!


Viele liebe Grüße


Petra



Angelika 03/30/2011 10:07



Hallo liebe Petra,


das liest sich gut. Es war demnach ein gelungener und schöner Tag. Was will man mehr ? 35 KM ist eine Hausnummer - aber so ein 50er reitzt mich auch einmal  :-)


Viele liebe Grüße


Angelika



Petra 03/30/2011 20:50



Liebe Angelika,


wenn es dich reizt, wirst du das auch irgendwann mal machen! Ich nehme diese Läufe momentan eher als Trainingsläufe und reize diese nicht aus. Mein Ziel ist der Rennsteig, der Thüringen Ultra und
der Zermatt Ultra.


Deshalb laufe ich jetzt auch nicht alles bis zum Ende. Aber ich finde es halt schön, wenn man Freunde trifft und zusammen laufen kann.


Viele liebe Grüße


Petra



Elke II 03/29/2011 21:46



Hallo liebe Petra!


Ja, ich hab dich schon irgendwie vermisst an den 3 Gleichen!   Wir hatten diesmal auch super schönes Wetter und
selbst ich hatte Gelegenheit (und Luft ), um unterwegs zu "schnacken"! Auch wenn uns dir gegenüber noch satte 10km
fehlten, so hatten wir hinterher doch den Kanal voll, was du dir bei dem Profil ja denken kannst...! Aber Kuchen und bleifreies Bierchen haben dennoch geschmeckt hinterher!


Bis demnächst mal wieder!


Lieber Gruß Elke II aus MaBa



Petra 03/30/2011 20:44



Hallo liebes Schlawinerchen,


ich habe euch auch vermisst! Und die Berge erst! Die fehlen mir ganz schön, ich habe bisher überhaupt keine Möglichkeit, die Berge hochzuhecheln... Was soll das bloß werden auf`m Rennsteig? Aber
am 10.04. bin ich aller Wahrscheinlichkeit bei euch dabei!


Ich hoffe, das bleifreie Bierchen hat geschmeckt!


Viele liebe Grüße


Petra



Jörg 03/29/2011 19:29



Klingt doch wie eine schöne Veranstaltung.


 


Grüße


 


Jörg



Petra 03/29/2011 20:52



Hallo lieber Jörg,


ja - das war es auch! Leider gibt es hier keine Berge - so daß ich in den nächsten Wochen wohl ganz schön japsen werde, wenn ich einen berg rauf muß!


Viele Grüße


Petra



Kornelia 03/29/2011 16:52



Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß Ihr zusammen am Wochenende hattet. Das gefällt mir sehr gut. Dann bist Du noch ganz locker mal eben 35 km gelaufen. Toll!


Ich wünsche Dir noch viele solcher spaßigen entspannten Läufe!


Liebe Grüße


Kornelia



Petra 03/29/2011 20:51



Liebe Kornelia,


ja, ich habe meine Lockerheit beim Laufen wiedergefunden. Ich setze mich nicht mehr unter Stress, laufe prinzipiell nur noch das, was ich an dem Tag  gerade möchte. Es ist mir Wurst, was
andere denken. Ich laufe nur noch für mich. Wenn ich mal schnell will, dann eben schnell und wenn es mal langsamer geht, dann ist es auch gut.


Viele liebe Grüße


Petra