Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Seit einigen Tagen hat sich bei mir eine gewisse "Laufmüdigkeit" eingestellt. So eine Art "Unlust", die ich schon lange nicht mehr gespürt habe.

Aber als Täglich Läuferin stellt sich nicht wirklich die Frage, ob oder ob nicht... Bevor ich überhaupt darüber nachdenke, weiß ich die Antwort schon. Ich werde laufen gehen - so oder so.

Also mache ich mich auf den Weg - immer mit dem Gedanken, dass es eine kleine Runde heute auch tun würde. Aber kaum bin ich draußen - atme ich tief durch und laufe und laufe und oft nach wenigen Metern ist es "beschlossene Sache", daß die kleine Runde ruhig ein wenig ausgedehnt werden kann.

Jeden Tag aufs Neue erlebe ich dieses Phänomen. Meist muß ich meinen Lauf auf Grund zeitlicher Beschränkungen beenden und nicht, weil ich nicht mehr will...

Manchmal frage ich mich aber schon, wie es mir ergangen wäre, wenn ich nicht zum Täglich Laufen gefunden hätte. Sicher hätte ich das ein oder andere mal dem inneren Schweinehund nachgegeben, hatte gesagt: Nein heute nicht, heute hab ich keine Lust. Oder: Heute hab ich keine Zeit. Oder: Es ist so kalt heute. Oder es ist zu heiß.

Oder wäre ich vielleicht sogar schon wieder Couchpotatoe, weil die Unlust überhand gewonnen hätte? Dieses Szenarion will ich mir gar nicht vorstellen. Weil die Gefahr nicht besteht. Nicht so lange ich täglich laufe.

Das Ende kann schneller kommen, als man denkt. Auch mich hätte das Schicksal vor einigen Tagen fast ereilt. Ein ziemlich heftiger Sturz mit diversen Hautabschürfungen und einem heftigen Bluterguss lies nichts Gutes ahnen. Aber irgendwie stand mir doch das Glück zur Seite - der Sturz hatte keine ernsthaften Folgen und so nach und nach liesen die Schmerzen nach und mittlerweile ist alles fast wieder verheilt.

Ein paar Schritte mit Schmerzen - ja auch das ist manchmal Täglich Laufen. Es ist mir wieder in die Tiefe des Bewußtseins gedrungen, daß es ganz schnell vorbei sein kann.

Aber egal was der morgige Tag bringen wird: Ein toller Lauf wird dabei sein. Auch wenn die ersten Meter vielleicht mit Unlust beginnen. Die Freude wird überwiegen - so wie fast jeden Tag.

Kommentiere diesen Post

Elke 01/19/2012 11:58


Liebe Petra,


welche Bewahrung in diesem Sturz war!


Ja, mitunter ist es ein winziges Millimeterle, das eine schöne Serie reissen lässt. Es möchte nicht alleine pure und reine Laufluschd, ein prima Zeitmanagement, geschenkte Willensstärke sein.


 


Sei bewahrt und behütet auf allen Deinen Wegen.


Liebe Grüßles schicke ich Dir


Elke

Petra 01/15/2012 14:58


Liebe Ramona,


es ist inzwischen alles wieder gut und der Bluterguss verschwindet. Bis nächste Woche dürfte nichts mehr zu sehen sein!


Ja - es ist schön, immer wieder laufen zu gehen. Auch wenn es mal schwer fällt. Die Freude kommt mehrheitlich schon nach kurzer Zeit.


Aber solche Ereignisse machen immer wieder deutlich, wie wichtig die Gesundheit ist und wie schnell so eine Serie enden kann.


Viele liebe Güße und auch dir einen schönen Sonntag!


Petra

Petra 01/15/2012 14:54


Lieber Marcus,


ein - es ist wirklich nichts Schlimmes passiert und ich konnte meine Serie fortsetzen. Aber solche Momente lassen mich nachdenklich werden und zeigen mir ganz deutlich, daß alles endlich ist.


Und der innere Schweinehund? Das war doch nur Gedankenspielerei. Der exisitiert nicht wirklich und meine eigene 
Unlust würde mich nie vom Laufen abhalten. Zumal ich ja weiß, daß die Freude meist nach wenigen Metern von allein kommt. Und wenn nicht? Ja, auch solche Tage gibt es und wird es immer geben. Es
ist nicht immer alles nur schön. Solche Tage als "Wertsteigerung" zu sehen, ist sicher der richtige Ansatz. Es erhöht die eigene Wertschätzung. Wenn ich aber die letzten 3 Jahre Revue passieren
lasse - so waren die weitaus meisten Läufe voller Freude - und ich habe sie mit einem Lächeln beendet.


Hab einen schönen Sonntag, lieber Marcus!


Viele liebe Grüße


Petra


 

Ramona 01/15/2012 08:41


Liebe Petra,


es ist schön, wieder was von dir zu lesen. Gut ist es auch, dass dein Sturz nicht schlimmer ausgegangen ist. Ein Sturz, eine Krankheit können schnell dafür sorgen, nicht mehr laufen zu können.
Wir können dankbar sein, dass es immer noch möglich ist. Selbst bei anfänglicher Lustlosigkeit, die Freude stellt sich doch recht schnell wieder ein, ist man erst einmal draußen.


Ich hoffe, du bist nächste Woche wieder vollkommen hergestellt. Alles Gute!


Liebe Grüße


Ramona


 


 


 


 

Täglichläufer 01/15/2012 08:37

Liebe Petra, ich freue mich zu lesen, daß Dir nichts Schlimmes geschehen ist. Du hattest wahrlich Glück und ja, unsere Konzeption kann sehr schnell zu Ende sein. Von daher sollten wir jeden Tag
besonders wertschätzen. Die oben formulierte Frage stellt sich nicht wirklich. Freilich, in erster Linie lautet die Frage, wie viel Dir Dein Täglichlaufen bedeutet – entsprechend erledigt sich die
oben genannte Frage oder eben nicht. ;) Und innerer Schweinehund? Du kennst mein Denken, das ist nur eine lächerliche Ausrede für Schwächlinge – so ein Unsinn existiert nicht. Dieses Wort paßt also
grundsätzlich nicht zu Dir. Werte den Sturz und die harten Läufe als erhöhte Wertschätzung im Kontext Deines Täglichlaufens. Wenn die Läufe immer nur schön und ohne Probleme wären, so wäre Dein
Täglichlaufen nichts wert. Also, genieße auch die harten Momente. Ich wünsche Dir Gesundheit und Gesundheit und daß Du all die Widrigkeiten umschiffen oder umlaufen kannst und wirst. Und ja, mit
einem Lächeln. :) Liebe Grüße Marcus