Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns - die Jahreshauptversammlung von unserem Verein - dem Gutsmuths-Rennsteiglaufverein.

Bereits am Freitag Abend reisten wir an und verbrachten einen gemütlichen Abend mit den Foris vom Rennsteiglaufforum. Es war wieder einmal toll, alle zu treffen und gemeinsam dafür zu sorgen, daß wir nicht dehydrieren....
Vorher lies ich noch einen Vitalcheck machen, der mir zeigte, daß ich trotz  oder gerade wegen des täglichen Laufens über große Energiereserven verfüge und es kein Anzeichen von Übersäuerung oder gar Übertraining gibt.

Der Samstag morgen begann mit dem läuferischen Höhepunkt des Wochenendes - die Vereinsmeisterschaft über 10km.
Bereits 9.00 Uhr startete mein Mann mit den anderen Walkern, 9.30 Uhr folgte dann das Läuferfeld.


Es war eine anspruchsvolle Crossstrecke, auf den ersten Kilometern ging es nur bergauf. Aber dann - so etwa nach Kilometer 3 konnte man es "laufen" lassen und teilweise volles Tempo gehen.  Nach etwa der Hälfte der Strecke  kamen wir zurück an die Schwarza und entlang des Flusses ging es zurück auf den Sportplatz des Landessportschule Blankenburg.

Eigentlich wollte ich es ja ganz gemütlich angehen, aber die geplante anschließende Laktatmessung veranlasste mich, doch ein wenig Tempo zu machen und mich voll auszupowern. Wollte ich doch mal sehen, wie hoch mein Laktatwert nach solch einem Lauf ist.

Also hieß es: Gas geben! Trotzdem genoss ich die schöne Landschaft entlang der Schwarza, auch wenn dieser Lauf meine ganze Kraft kostete. Es ist halt doch schöner, gemütlich zu laufen - da darfs gern auch eine längere Strecke sein.

Nach 59:29 kam ich glücklich lächelnd, aber doch etwas fertig ins Ziel. Mein Laktatwert  nicht beängstigend hoch, aber doch schon im sauren Bereich. Genauso habe ich mich auch gefühlt. Wenigstens hat mir dieses Ergebnis gezeigt, daß ich mich auf mein Körpergefühl verlassen kann und ich nicht unbedingt die Sportwissenschaft bemühen muß, um festzustellen, wenn ich übertreibe ....

Anschließend hatten wir die Möglichkeit einen sehr interessanten Vortrag über den Zusammenhang von mangelnder Bewegung, falscher Ernährung und Herzerkrankungen zu hören. Auch wenn dies nicht  neu für mich ist, so hat es mich doch ganz besonders gefreut, daß der Referent einen möglichst täglichen Lauf oder wenigstens tägliche Bewegung empfohlen hat.

Am Nachmittag fand dann die Jahreshauptversammlung unseres Vereines statt, auf der wiederum eine außerordentlich gute Bilanz gezogen werden konnte.

Der Abend klang mit einer  schönen gemeinsamen Feier aus, bei der wir viel Spaß hatten und die Stimmung so richtig am Kochen war.

Trotz einer sehr kurzen Nacht lief ich am Sonntag morgen gemeinsam mit Ramona  und Henry eine schöne Runde an der Schwarza - langsam und genußvoll. Während die anderen noch in ihren Betten lagen, holten wir uns unsere Portion gute Laune für den Tag.



Kommentiere diesen Post

Ramona 12/13/2009 17:00



Liebe Petra,


es war ein sehr schönes Wochenende und schön, Euch mal wieder alle zu treffen!


Bis bald,


Ramona



Petra 12/11/2009 13:44


Hallo lieber Marcus,

vielen Dank für deinen "nichtgewerblichen Kommentar" !
Nein - nötig war der Check sicher nicht, aber trotzdem für mich sehr aufschlußreich und er hat mir die Bestätigung für etwas gegeben, was ich ohnehin schon wußte: Täglich laufen ist das Beste, was
man für sich und seine Gesundheit tun kann!
Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende mit tollen Läufen wünscht Dir
Petra


Marcus 12/11/2009 13:00


Achtung liebe Petra, nun folgt ein nicht gewerblicher Kommentar! :D ;) Einen Vitalcheck hast Du als Täglichläuferin doch nicht nötig. Allerdings hast Du schon Recht, sich hin und wieder
durchchecken zu lassen, ist wohl nicht verkehrt. Ich habe diesbezüglich eher Defizite. Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende und angenehme tägliche Läufe! Liebe Grüße Marcus


Petra 12/10/2009 18:45


Hallo liebe Janina,
schön, mal wieder was von dir zu hören.  Ja, in Thüringen zu laufen ist immer wieder schön. Schade nur, daß wir so  weit weg wohnen. Aber wenn es sich einrichten läßt, fahren wir gern
dorthin und verbinden das dann immer mit einem schönen Lauf. Freu dich auf Thüringen - du wirst es nicht bereuen, auf dem Rennsteig zu laufen!

Hallo liebe Petra,

was ich zum Ferrari Fan geschrieben habe, gilt auch für dich. Ich freue mich sehr über eure Kommentare, möchte dies aber nicht mir gewerblichen Seiten zu Werbezwecken verlinkt haben. Deshalb werde
ich in Zukunft diese Kommentare löschen.

Viele Grüße
Petra


Lichterlein 12/10/2009 12:54


Hi Petra,

Freut mich sehr, dass du so ein ereignisreiches Wochenende hattest. Es gibt ja nichts besseres als zu laufen und seine Zeit mit anderen zu verbingen.

LG,
Petra, das Lichterlein