Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

An diesem Wochenende trafen wir uns - wie bereits in den letzten Jahren - zum Abschluß und Auftakt der Aktion "Geh auf`s Ganze".
Die Aktion wird bereits seit 2005 erfolgreich vom Laufladen Erfurt in enger Zusammenarbeit mit dem GutsMuths Rennsteiglaufverein mit dem Ziel durchgeführt, Halbmarathonis zu befähigen, gesund und erfolgreich den Rennsteig-Marathon zu finishen.

Inzwischen gibt es schon viele Umsteiger"generationen", die sich am Wochende trafen, gemeinsam fachsimpelten, den Neuen die Angst nahmen und die Entscheidung erleichterten und natürlich auch gemeinsam liefen.

Den Auftakt bildeten 2 sehr interessante Vorträge des Orthopäden Dr. Schuh und des Sportwissenschaftlers Boris Beuke, der insbesondere die Frage der Motivation sehr anschaulich erläuterte.

Anschließend gingen wir zum praktischen Teil über - Training mit Boris und Christian. Bis zur Turnhalle liefen wir uns warm - jeder hatte zwei XCO in den Händen. Mit diesem modernen Trainigsgerät ging es dann weiter, bis wir alle Muskeln spürten - auch die, von denen wir bisher gar nicht wußten, daß sie existierten...

Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein im Rennsteiglaufhotel Endspurt aus.

Am nächsten Morgen kam dann der Höhepunkt des Wochenendes: Der gemeinsame Gipfellauf - eine Standortbestimmung für die Neuen und für alle anderen Laufbegeisterten ein schöner Lauf zum Jahresabschluß. Ohne Zeitwertung und ohne Zeitstress begaben wir uns auf die Strecke um die 5 Thüringer Gipfel zu bezwingen.

Das Wetter meinte es nicht sonderlich gut mit uns - es war frostig kalt und wir liefen die ganze Zeit über im Nebel. Damit blieben uns die herrlichen Ausblicke in die herbstlichen Täler leider verwehrt. Trotzdem hatten wir viel Spaß unterwegs und sehr nette Gespräche.
Eigentlich hatte ich nach meinem ungeplanten Marathon in Frankfurt heute vor, nur bis zur Suhler Hütte mitzulaufen, konnte es allerdings nicht übers Herz bringen, einfach unterwegs auszusteigen... Es lief gut und ich merkte nur ganz wenig die Anstrengung der letzten Woche.

Die Zeit verlief wie im Fluge und schon waren wir im Ziel - lächelnd und stolz, diesen schönen, aber auch anspruchsvollen Lauf geschafft zu haben.

An diesem Wochenende ist mir aber auch bewußt geworden, daß ich - hervorgegangen als ehemalige Aufs Ganze Läuferin - nun mittlerweile eine Marathonläuferin geworden bin, die diese wertvolle Unterstützung der Umsteiger eigentlich nicht mehr benötigt.
Es wird Zeit, den Staffelstab zu übergeben symbolisch an Katrin und Kirsten - zwei unserer Umsteigerinnen des Jahres 2010.  Sie werden  gemeinsam den Trainern und Organisatoren des Laufladen Erfurts und des Rennsteiglaufvereines den Umstieg vom Halb- auf den Marathon wagen und - da bin ich mir sicher - ihn auch erfolgreich bewältigen.

Liebe Katrin und liebe Kirsten,
ich freue mich, daß ihr euch für den Marathon entschieden habt und drücke euch jetzt schon  die Daumen. Ich wünsche euch und allen anderen Umsteigern eine erfolgreiche Vorbereitungszeit und werde euer geplantes Lauftagebuch mit großem Interesse verfolgen.

Ich werde mir im nächsten Jahre neue Ziele stellen - Ziele, die vielleicht auch über den Marathon hinausgehen. Aber ich werde Frank vom Laufladen Erfurt und seinen Kollegen immer dankbar sein, daß sie mich auf dem Weg zum ersten Marathon begleitet haben. Dieser Erfolg war die Grundlage für meine weitere läuferischen Entwicklung - wo auch immer mich diese  in Zukunft hinführen wird.

Es war ein tolles Wochenende. Ich habe mich riesig gefreut, euch alle wieder zu sehen - Vroni, Ruth, Udo, Carsten, Holger, Katrin, die 2. Katrin, Heike, Achim, Kirsten, Leo, Angela, Kai, Evi, Elke, Jens, Tümmli usw. Ich hoffe, ich habe keinen vergessen...

Fotos gibt es diesmal leider erst in ein paar Tagen... die Technik hatte so seinen Tücken...


Kommentiere diesen Post

Dissertation Writing Help 01/12/2010 21:11


Whenever i see the post like your's i feel that there are still helpful people who share information for the help of others, it must be helpful for other's. thanx and good job.

---UK Dissertation Writing---


Petra 11/04/2009 20:47


Hallo lieber Holger,

Aufs Ganze ist nicht einfach für mich vorbei - ich werde dieser Aktion auch in Zukunft immer eng verbunden sein, wenn auch in einer anderen Form.
Allerdings würde ich den SM nicht als Ganzes Ganze bezeichnen - irgendwie würden wir damit den Neumarathonis das Gefühl geben, sie machen nur das halbe Ganze. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Du
einen anderen Begriff dafür  wählen würdest. Oder sehe ich das vielleicht zu eng oder zu übervorsichtig?
Liebe Grüße
Petra


Holger 11/04/2009 08:01


Huhu Petra,

na, da staunen wir wieder, was der Körper alles so hergibt, wenn er einfach nur Spaß am Laufen hat :-) Ob Marathon oder mehr eine Woche zuvor - der Gipfellauf hat trotzdem Spaß gemacht! Ich hatte
eigentlich auch mit einem früheren Ausstieg gerechnet, aber ich hatte das gleiche Gefühl wie du - die Zeit verging wie im Fluge. 
"Aufs Ganze" ist für dich vorbei, wie stehst du eigentlic zu meiner Aktion mit dem "ganzen Ganzen..."? ;-) Naaaa? Aber lass dir keinen Druck machen.
Liebe Grüße vom Holger


Petra 11/03/2009 21:07


Hallo liebe Katrin,
nein, ich werde ganz bestimmt nicht übertreiben...  Es ist gut, daß du die Untersuchung machen läßt - sicher ist
sicher! In 2 Wochen spätestens kannst du loslegen mit deinem Tagebuch - ich freue mich schon darauf, bei dir zu lesen!
Liebe Grüße
Petra


Katrin Helle 11/03/2009 16:36


Hallo Petra,
du bist ja schneller als der Wind. Noch nicht wieder richtig aus Schmiedefeld zurück und schon steht wieder ein Bericht im Blog. Uns hat das Wochenende sehr gut gefallen. Den Lauf fand ich einfach
toll. Schade nur, dass wir keine gute Sicht hatten - aber schön war es trotzdem. Hut ab, wie du das eine Woche nach dem Marathon durchgehalten hast. Im Dezember gehen Frank und ich nach Erfurt zum
sportmedizinischen Durchchecken, danach lasse ich mir dann den Trainingsplan erstellen. Ich bin schon sehr gespannt, was du nächstes Jahr so alles vorhast - aber nicht übertreiben, denn gesund zu
bleiben ist doch das Allerwichtigste.
Ich habe mir übrigens schon Gedanken für mein Tagebuch gemacht.
Viele Grüße und viele schöne Läufe
Katrin