Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Laufen ist die schönste "Nebensache" der Welt... Für andere ist es der Fußball, aber für mich ist es das Laufen. Nach wie vor.

Auch wenn dieses Jahr so ganz anders läuft als das vergangene. Im letzten Jahr bin ich quasi von Lauf zu Lauf "geflogen". Es lief immer besser und ich wollte gar nicht aufhören. Jeder Marathon, jeder Ultra hat mir Spaß gemacht und war mein Ausgleich zur Arbeit am PC.

Aber nach dem Mauerweglauf war alles ganz anders. Eine neue berufliche Herausforderung verbunden mit viel Reisetätigkeit lies andere Prioritäten entstehen. Das Laufen stand nicht mehr im Vordergrund und steht es auch bis heute nicht mehr.

Aber es ist nach wie vor mein schönster Ausgleich nach einem harten Arbeitstag. Meine Läufe sind beständiger geworden, aber kürzer. Für lange Läufe fehlt mir die Zeit - und zunehmend auch die Lust.

Trotzdem war ich sehr traurig, als auch der Rennsteiglauf für mich ausfallen mußte. Aber irgendwie hat genau an diesem Tag mein Körper komplett gestreikt. Allerdings nur bis gegen Abend. Trotz aller Schmerzen habe ich meine Serie fortgeführt und ein weiteres Mal gespürt, wie gut mir das Laufen tut. Danach waren die Rückenschmerzen nicht weg - aber ich konnte mich schon wieder viel besser bewegen.

Und dieser kleine Lauf hat mich aus meiner Traurigkeit ein wenig herausgeholt.

In den letzten Wochen habe ich an den verschiedensten Orten Europas meine täglichen Läufe absolviert. In einem wunderschönen Park in Zaventem, einen kleinen Vorort von Brüssel, an den Enten vorbei und verfolgt vom Geschnatter der Gänse. In Oslo entlang der Parkplätze am Flughafen. Nur begleitet von der Morgensonne. Oder in Bergen, durch die wunderschöne Innenstadt der norwegischen Universitätsstadt.

Und natürlich zu Hause an der heimatlichen Nidda oder zum Ossenehimer Wäldchen. Dort kann ich seit einigen Wochen jeden Morgen und jeden Abend die kleinen Häschen begrüßen, die entlang des Weges hoppeln und sich von mir nicht stören lassen. Wie süß, den kleinen weißen Spiegel durch Gras leuchten zu sehen!

Das Leben ist in voller Blüte - sowohl bei den Pflanzen, als auch bei den Tieren. Es ist ein wahrer Genuß, dies täglich erleben zu dürfen.

So wie heute. Ein wunderbarer Regenlauf rund um den Angelteich - Genuß pur! Aber ganz besonders freut es mich, daß der Storch zurückgekehrt ist in unseren Ort. Es verbietet sich von selbst, daß ich zu nah herangehe, um zu fotografieren. Ich hoffe, daß er ohne Störung seine Jungen großziehen kann.

Wenn ich hier durch die Wälder und Felder streife, weiß ich: Ich bin zu Hause!

 

 

Kommentiere diesen Post

Ika 06/10/2012 07:38


Hallo Petra,


es ist schön, dass wir überall laufen können.-


Ich war heute auch schon um 5:20 Uhr unterwegs, was war das schööön-.


Ich wünsche Dir genussvolle Läufe, jeden Tag. Zum Auftanken und Kraft schöpfen.


Liebe Grüße


Erika

Jörg 06/09/2012 11:13


Schön mal wieder von die zu hören.Ich kann dein Runners-low gerade auch etwas nachvollziehen. Aber alles hat seine Zeit.


Eigentlich wollte ich ja in Schmiedefeld mit die über Oslo reden. Mein Flug ist jedenfalls gebucht.

Petra 06/05/2012 22:46


Liebe Ramona,


vielen dank für Deine guten Wünsche! Ja, ich habe immer noch Spaß am Laufen - auch wenn es z.Z nicht mehr so weit geht und oftmals nur die Zeit für eine kleine Runde bleibt. Aber genau diese
kleine Runde tut mir so unendlich gut. Ich möchte es einfach nicht mehr missen.


Liebe Marianne,


das hast du aber schön gesagt: Zu Hause ist, wo man täglich läuft! In diesem Ainne fühle ich mich überall zu Hause!


Lieber Martin,


ja, es ist unheimlich spannend, im Ausland zu arbeiten. Man bekommt einen anderen Blick auf das eigenen Land und nimmt sich selbst nicht mehr so wichtig. Und es ist immer wieder schön, nach Hause
zu kommen....


Viele liebe Grüße euch allen


Petra

Martin 06/05/2012 13:22


Wie schön du das Laufen beschreiben kannst! Und auf deine Reisetätigkeit bin ich schon ein bisschen neidisch, denn ich finde es unheimlich aufregend viele Kluturen und Menschen kennen zu lernen.
Laufen ist schön, mach Spaß, tut gut-aber es gibt eben auch noch andere Dinge im Leben die ihren Platz haben wollen.

Marianne 06/05/2012 09:04


Zu Hause ist da, wo man täglich läuft! :) Schön, dass die täglichen Läufe für dich ein guter Ausgleich zum anstrengenden Arbeitsalltag geworden sind.


Ich wünsche dir viele schöne Erkundungsläufe im Urlaub. Ist vielleicht in fremdem Land auch nicht so einfach, pass gut auf dich auf!


Liebe Grüße Marianne