Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Wenn sich Streakrunner auf den Weg machen, den Hexenstieg zu erobern, dann geschieht das außerordentlich farbenfroh. Besonders häufig war die Farbe lila anzutreffen - die meistgewählte Farbe der Täglich-Läuferinnen...

 

IMG-20120808-00395

 

 

IMG-20120808-00394

 

IMG-20120808-00396

 

Aber nicht nur die Farbe lila lugte aus allen möglichen "Ecken" hervor.... Marc und Frank bestachen in sattem Orange/grün:

 

IMG-20120808-00402

IMG-20120808-00406

 

und unsere schnellen "Kenianerinnerinnen" Ramona, Irmgard und Kerstin traten meist unsisono in schwarz/rot auf. Ich hatte hier an dieser Stelle die einmalige Chance sie von "vorn" zu sehen.... Meist sah ich sie nur kurz von hinten, bevor sie im Wald entschwanden...

 

IMG-20120809-00420-Kopie-1.jpg

 

Bunt waren auch die vielen Hexen, die den gleichnamigen Namen des Stieges alle Ehre machten und die allgegenwärtig waren.... Und  wie es sich gehört, waren die Spinnweben echt!

 

Hexe.jpg

 

Auch die ein oder andere Pause gehörte dazu. Gestärkt mit einem leckeren Cappucchino lief es sich gleich nochmal so gut!

 

IMG-20120809-00422

 

Beeindruckend auch die Harzquerbahn. Es gibts sie noch, die alte Dampfbahn!

 

IMG-20120809-00425

 

 

Auch unsere beiden Walkerinnen (hier an der imaginären Startlinie) waren ganz besondere Farbtupfer des Laufes. Sie haben fast die gesamte Strecke gewalkt und sich unsere vollen Respekt verdient.

Judith und Susi: Ich verneige mich vor euch!

IMG-20120808-00388

 

Auf einen solchen Lauf steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern der Spaß am gemeinsamen Lauf. Trotzdem kristallisierten sich verschiedene Gruppen mit verschiedenen Lauftempi heraus. Es war diesmal nicht so einfach für mich, eine Gruppe zu finden, das so in etwa meinem  Wohlfühltempo entsprach. Außerdem wollte ich mit jedem mal laufen und quatschen. So war ich überall und nirgends zu finden. (außer vorn - das war mir zu schnell )Ich genoss es sehr, viele Meter mit Marianne und Polla zu laufen, die Meter mit Marc ebenso wie die Abschnitte mit Gisela, Elke und Monika.

 

Frank war wie immer mit der Kamera unterwegs - wie ein Vogel überholte er uns oft und kurze Zeit später hatte er sich wieder in "Position" begeben, um uns zu fotografieren oder filmen.

 

Besonders schön war es, wenn unsere "Verpflegungsmänner" Uwe, Achim und Rainer - und später auch Esther und HD auf uns warteten und uns mit lecker Verpflegung und steter Hilfsbereitschaft verwöhnten:

 

IMG-20120808-00407

 

Für mich persönlich war dieser Lauf der dritte " Streakrunner erobern" Lauf - aber diesmal unter anderen Vorzeichen. Ich hatte noch nicht viele lange Läufe in den Beinen und meine täglichen Läufe waren meist relativ kurz. Deshalb war ich mir nicht so sicher, wie es laufen würde. Aber der Körper vergisst wohl doch nicht so schnell, was er kann. Es lief einfach gut und ich hatte zu keinem Zeitpunkt der 4 Etappen irgendwelche Probleme. Es machte Freude, mit Freunden in dieser wunderbaren Natur zu laufen und ich habe es sehr genossen.

 

Voller Stolz kamen wir in Osterode auf dem Zeltplatz an - es war Freude pur.

IMG-20120811-00484

 

Was danach geschah - erzähle ich euch in meinem nächsten Bericht: Die Hexentaufe. Weitere Fotos findet ihr hier.

Kommentiere diesen Post

Ramona 08/21/2012 19:33


Naja, schnell ist relativ. Aber, ja, es hat mir Spaß gemacht, mit Kerstin und Irmgard zu laufen. Aber, ich muss nicht schnell laufen. Und mir macht es auch langsamer Spaß!


Aber ich bin hier nicht so wichtig. Wichtig ist, dass wir eine wunderschöne Woche mit vielen schönen Erlebnissen hatten!


 


LG, Ramona

Petra 08/19/2012 22:36


Hi Ramona,


es ist doch keine Schande, schnell zu laufen - wenn man es kann. Und ich hatte den Eindruck, daß es dir Spaß gemacht
hat - mehr Spaß, als langsam vor sich hinzutrotten.


Und wenn das so ist - was hindert dich daran, dazu zustehen?


Viele liebe Grüße


Petra

Ramona 08/19/2012 17:30


Liebe Petra,


nein, das hab ich nicht mitbekommen. Den Schuh hätte ich mir auch weniger angezogen.


Ich hoffe ja immer noch, dass du im November dabei bist! Da mach ich auf jeden Fall langsam. Das ist für mich nämlich auch ziemlich neu.


Bis bald,


liebe Grüße


Ramona

Petra 08/19/2012 17:22


Liebe Ramona,


ich freue mich, daß dir der Bericht gefällt, es ist ja nur ein unbedeutend kleiner unter vielen Berichten und ich habe auch leider nicht die Zeit, jede Etappe  und jeden Abschnitt einzeln zu
beleuchten.


Hast du nicht mitgekriegt, daß ihr für uns  die "Kenianerinnen" wart? Nein, da hätte ich tempomäßig nicht
reingepasst. Vielleicht der eine oder andere Abschnitt, da war ich ja auch bei euch. Aber es blieb da nicht viel Luft zum quatschen und bei solch langen Läufen ist es für mich wichtig und richtig
nur so schnell zu laufen, daß ich noch dabei reden kann.


Aber das ist ja auch kein Problem, jeder sollte nach seinen Fähigkeiten laufen, so, daß es Spaß macht.


Ja, der Rennsteig steht auch noch auf meiner Liste... Aber ich muß erstmal abwarten, wie es nächstes Jahr aussieht - und ja, es hängt auch davon ab, welches Ziel Frank fürs nächste Jahr
auswählt...


Viele liebe Grüße


Petra

Ramona 08/19/2012 16:07


Danke für die Ehre, aber als Kenianerin sehe ich mich wirklich nicht. Du hättest sehr gut mit uns mithalten können!
Also, du brauchst dich nicht verstecken!


Tolle Bilder sind bei dir zu sehen, die ich noch nicht kenne. Ich werde die Erinnerung noch lange im Herzen tragen! Wenn ich kann, bin ich gerne im nächsten Jahr wieder dabei. Mal schauen.
Eigentlich wollten wir noch an den Rennsteig, aber vllt. klappt es ja trotzdem. Hoffentlich sucht Frank wieder so ein tolles Laufgebiet aus!


LG, Ramona