Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Wärmende Sonnenstrahlen, tauender Schnee, schmelzendes Eis - in einem rasanten Tempo fiel seit gestern all die weiße Pracht den frühlingshaften Temperaturen zum Opfer. Als ich vor die Tür trat, hießen mich unzählig viele zwitschernde Vögelein willkommen. Als wollten sie danke sagen für die Futterstellen, die wir für sie in unserem Garten eingerichtet hatten. Ob sie schon denken, es sei Frühling?

Nein - das war noch nicht der ganze Winter. Aber heute hat er Schwächen gezeigt, auch er wird in wenigen Wochen radikal vom aufkeimenden Frühling verdrängt werden.

Als kleinen "Vorabwillkommensgruß" zog ich eine 3/4 Tight an und gönnte meinen "schneeläuflesgestählten" Waden ein paar Sonnenstrahlen. Mein Nachbar Kai und meine Kamera begleiteten mich heute auf den ersten Frühlingslauf des Jahres. So ganz nebenbei war ich auf Suche nach einem neuen Motiv für mein Projekt Klick 12x11.

Zunächst liefen wir hinunter zur Nidda - deren Wasserpegel  bereits fast schon so hoch war wie der Damm. Ich glaube, soviel Wasser habe ich hier noch nie gesehen!

Die Wege am Fluß entlang erwiesen sich nur teilweise als eisfrei. Wir liefen abwechselnd über Schnee, Matsch, Eis und teilweis aber auch blanken Asphalt. Wie leicht lief es sich da auf einmal! Ich hatte das Gefühl, zu fliegen...

Nach einigen Kilometern bogen wir ab an die Angelteiche, wo ich einige schöne Motive fand. Kai fotografierte mich auch gleich an meinem  ersten Motivstandort - damit ich ihn später auch wieder finde....

Und hier sind meine Bilder, aus denen ich dann ein Motiv für meine Fotoserie 2011 auswählen werden.

Ich würde mich über eure Meinung sehr freuen, auch wenn ich schon einen Favoriten habe...

 

Nidda Hochwasser

 

Nidda Hochwasser2

 

Standortmerker

 

Angelteich2

 

 

Angelteich

 

Storchennest

 

Auf diesem Foto haben wir heute ein Storchennest entdeckt. Ob es in diesem Jahr ein Strochenpaar als seine Heimstatt auswählt? Ich werde es auf jeden Fall beobachten...

 

Kommentiere diesen Post

Petra 01/09/2011 20:30



Lieber Marcus,


es ist wirklich erstaunlich, wie schnell sich der Körper an die Kälte angepasst hat. Ich konnte gar nicht so schnell umschalten und ich glaube, ich war immer noch viel zu warm angezogen. 
Für dich aber eh keine Frage - du bist doch garantiert in kurz gelaufen...


Ich glaube auch nicht, daß sich der Winter schon geschlagen gibt. Da kommen garantiert noch ein paar Kältetage.


Tja - wer die Wahl hat, hat die Qual und ich kann mich wieder mal (noch) nicht entscheiden.


Lieber Frank,


vielen Dank für die Information! Mittlerweile ist es mir fast egal - Hauptsache kein Glatteis! ;) Wahrscheinlich werde ich das erste Bild nicht nehmen, da ich im letzten Jahr schon ein Foto der
Nidda hatte und in diesem Jahr vielleicht mal ein anderes Motiv nehmen sollte, oder?


Liebe Marianne,


ja - das Storchennest hätte was - wenn es denn belebt werden würde... Allerdings ist es so hoch, daß es wahrscheinlich sehr schwierig wäre, da treffende Fotos zu "schießen"...


Lieber Kornelia,


schön, wieder was von dir zu lesen. Geht es dir wieder besser? Deinen Lösungsvorschlag werde ich dann wählen, wenn ich wieder mal nicht in der Lage sein sollte, mich zu entscheiden... (so ein ganz klares JEIN ist doch eindeutig, gell? )


Viele liebe Grüße euch allen


Petra



Kornelia 01/09/2011 16:00



Hallo Petra,


wenn man sich zwischen all den vielen schönen Fotos nicht entscheiden kann, dann vielleicht auch jeden Monat ein anderes Motiv wählen? Mir gefällt das vorletzte am besten.


Liebe Grüße


Kornelia



Marianne 01/09/2011 12:44



Liebe Petra, mir gefallen deine Fotos alle sehr. Ich würde vielleicht 1 oder 5 wählen, weil ich glaube, dass dort die meisten Veränderungen übers Jahr zu sehen sind. Bei Nr. 5 wäre ein besetztes
Storchennest natürlich ideal Ich wünsche dir auf jeden Fall in den nächsten Monaten viel Freude beim Fotografieren.


Liebe Grüße


Marianne



Frank 01/09/2011 12:14



Servus Petra,


für mich ganz klar das erste Bild !!


Übrigens waren wir gestern zum Leipziger Läuferball aus anlass der Ehrung der  starken Leipziger Stadtrangliste 2010(Pe wurde 3.in ihrer AK).


Dort habe ich erfahren das die Strecke für den Teammarathon geräumt und gestreut werden soll - im Moment wird wohl eher streuen reichen - aber wenn es so warm bleibt löst sich das Eisproblem
möglicherweise von allein !!


Gruß


Frank



Täglichläufer 01/09/2011 09:02


Ja, liebe Petra, der Winter ist in seinem Lauf gestolpert und hat sich auf die Nase gelegt. Bald ist der Schnee gänzlich verschwunden und die angenehmen warmen Temperaturen sind sehr ungewohnt für
mich. Wie schnell sich der Mensch doch anpaßt! Aber durchaus schön. Dennoch, er wird nochmals aufstehen und frostig weiterlaufen. Du hast eine schwere Bilderwahl zu treffen. Ich persönlich würde
alle wählen. :) Mein Favorit wäre wohl das vorletzte Photo. Ich bin gespannt, für welches Du Dich entscheiden wirst. Einen wunderbaren Sonntag, liebe Grüße Marcus