Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Nach einer mehr oder weniger (un)ruhigen Nacht im Kanuclub und einem guten Frühstück (hier HD mit einem äußerst leckeren Fruchtmus, welches nicht gekaut werden muß*grins*)

 

Etappe-2 4910

 

waren wir bereit für die 2. Etappe, die uns über 37km nach Hattingen führte. Heike und ich - wir waren heute die "rosa Zwillingsschwestern" - sie war als Favoritin und ich als Naturtalent am Start.

 

Etappe-2 4917

 

Meine Beine fühlten sich richtig gut an, ich hatte nicht das Gefühl, gestern bereits 28km gelaufen zu sein. Irgendwie spüre ich immer mehr, wie mich das tägliche Laufen verändert, wie sich der Körper an seine tägliche Besegung gewöhnt. Auch alle anderen waren fit. Heike und Marianne wollten sich auf dem Rad abwechseln, so daß Frank uns ebenfalls auf dem Rad begleiten konnte. Die Stimmung war klasse.

 

Etappe-2 4911

 

Wir gingen hinauf auf die Brücke und trabten langsam los. Nur die ersten Kilometer fielen ein wenig schwer, aber als die Muskeln warm wurden, lief es gleich viel besser. Der Himmel war bewökt und der Regen der Nacht hatte die Temperaturen etwas abgekühlt. Eigentlich fast perfektes Laufwetter, so könnte es bleiben.

Etappe-2 4920

 

Auch Grobi lief tapfer mit uns und Marianne fühlte sich von Kilometer zu Kilometer besser. Von ihrer Verletzung und dem damit verbundenen fehlenden Laufkilometern war nichts zu spüren. Von einem Wechsel nach jedem 5. Kilometer war schon nicht mehr die Rede - Marianne wollte laufen und Heike fühlte sich auf dem Rad recht wohl.

Trotz ausgiebigem Frühstück freuten wir uns auf die erste Verpflegungsstelle, die Hanka, Uwe und Susanne wieder liebevoll vorbereitet hatten. Zum Zeichen des Dankes beglückten wir sie zum Abschied mir unserer wiederum sehr falsch gesungenen "Ruhreroberungshymne". (Ich glaube, sie waren ganz froh, als wie fertig waren)

 

Etappe-2 4939

 

Weiter gings. Mir war nach der Pause etwas kalt, aber das gab sich schnell wieder.  Vor uns lag jetzt ein urwüchsiges Stück Ruhr. Von den Industrieanlagen der ersten Etappe war nicht mehr viel zu sehen, dafür Natur pur:

 

Etappe-2 4941

 

Jeder lief sein Tempo, aber immer wieder warteten wir aufeinander. In diese kleinen Pausen hatten wir viel Spaß - vor allem bei Stefans kleiner Duathloneinlage.

 

Etappe-2 4957

 

Auch eine kleine Wasser- Erfrischung tat gut, denn inzwischen hatten sich die Wolken zurückgezogen und die Sonne strahlte mit unserer Laune um die Wette.

 

Etappe-2 4960

 

Auch Susanne kam locker und leichtfüßig an und gab das Signal zum Aufbruch für alle.

 

Etappe-2 4955

 

Weiter ging es, locker und flockig und gegen die inzwischen immer stärker werdenden Hitze ankämpfend. Links und rechts bot sich und ein herrliches Stück Natur. Ganz besonders niedlich fand ich das kleine Lämmchen und die anderen Schafe...

 

Etappe-2 4971

 

Etappe-2 4973

 

Nun war es nicht mehr weit bis nach Hattingen.  Noch eine kleine Pause ....

 

Etappe-2 4979

 

.... nein, ich bin nicht so kaputt, wie das aussieht!

 

Als wir wieder beisammen waren, liefen wir die letzten beiden Kilometer bis zum Zeltplatz gemeinsam - immer ein Lied auf den Lippen. Dank Stefans Kreativität fiel uns auch immer wieder ein Lied ein - bloß mehr als die erste Strophe oder den Refrain kannten wir meist nicht. Beim Einlauf auf den Zeltplatz ertönte natürlich wieder unsere Hymne...

 

Etappe-2 5000

 

 

Nach dem alle Autos geholt und die Zelte aufgebaut waren, konnten wir erstmal diese Kreation bestaunen.  Soll das etwa ein Zelt sein??? Männer - was habt ihr aus Christels Zelt gemacht?

 

Etappe-2 5010

 

Unsere lieben Verpflegungsspezialisten hatten alles für ein tolles Abendessen eingekauft.

Etappe-2 5003

 

Es gab alles, was das Herz begehrt. Wir liesen uns das Essen und das Bier schmecken und genossen den schönen Abend. Diesmal blieben wir vom Regen verschont.

 

Etappe-2 5015

 

Müde fielen wir in unsere Betten bzw. Luftmatratze. Auch Christel konnte sich schlafen legen. Die Männer hatten inzwischen nachgebessert...

 

Etappe-2 5016

 

Weitere Bilder findet ihr hier.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Ika 08/19/2011 21:55



Liebe Petra,


auch Teil 2 ist super.


Liebe Grüße


Erika



laufmauselke 08/12/2011 19:38



Ja, es wäre schön gewesen, aber man kann nicht überaall  sein.
Vielleicht klappt es ja mal wieder bei einem anderen Eroberungslauf.
Wenn ich Rentner bin, dann bin ich überall dabei.
Aber bis dahin muß ich mit meinen Urlaubstagen haushalten.
Aber es macht auch Spß, Eure Berichte zu lesen und die Bilder zu betrachten.
Liebe Grüße
Elke



Petra 08/12/2011 18:31



Liebe Elke,


ich habe dich vermisst - schade, daß du nicht dabeisein konntest!


Viele liebe Grüße


Petra



laufmauselke 08/12/2011 18:16



Liebe Petra, vielen Dank für Dein Berichten und die schönen Bilder. Es ist fast, als wäre man dabei gewesen. Man sieht, das Ihr mal wieder viel Spaß hattet.
Ich freue mich auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße
Elke



Ramona 08/12/2011 17:28



Danke, ebenfalls für dich!