Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Gestern abend - pünktlich 19.32 ertönte der Startschuß zum diesjährigen J.P. Morgan Corporate Challenge Lauf.
Um ehrlich zu sein - wir haben ihn gar nicht gehört, wir waren noch viel zu weit vom Start entfernt...
Aber der Reihe nach.

Schon auf der Fahrt in die Innenstadt von Frankfurt merkte man: es war kein normaler Tag. Die S-Bahnen waren voller als voll. Aber überall spürte und hörte man die gute Stimmung, aus vielen Ecken ertönte lautes Lachen. Lebensfreude pur. Muski ertönte aus vielen Lautsprechern.

Wir trafen uns  1 1/2 Stunden vor dem Start, aber bereits um diese Uhrzeit war die Frankfurter Innenstadt voller Läufer und Begleiter.
Jede Firma hatte eigene Shirts bedrucken lassen - einfallsreich, kreativ und lustig.
Auch wir hatten tolle Shirts von unserer Firma erhalten und präsentierten uns im gleichen grün, welches unserem Firmenlogo entspricht. Vom Mitarbeiter der Produktion bis hin zum Abteilungsleiter - es war alles verteten.


Gemeinsam begaben wir uns auf den Opernplatz, wo wir unsere Sachen deponierten, die unsere Betreuer Crew "bewachte". Noch ein paar "Vorher" Fotos und schon ging es an den Start.


















Nun blieben allerdings auch die Fotoapparate und Handys zurück - so daß wir auch keine Fotos vom Lauf haben würden...

Durch dichtes Gedränge schoben wir uns in Richtung Start. Dort mußten wir  eine harte Geduldsprobe bestehen...
Wir vertrieben uns die Zeit mit netten Gesprächen, Ballspielen und  Laola-Wellen. Zwischendurch studierten wir immer wieder die lustigen Aufschriften auf den T-Shirts.

Irgendwann nach einer gefühlten Ewigkeit ging es auch für uns los. Durch einen ziemlich konsequenten Blockstart war die Strecke nicht so überfüllt, wie wir es eigentlich erwartet hatten.

Ich lief locker, entspannt und mit viel Freude, die besonders groß war, wenn ich einen Läufer aus unserem Team traf - egal ob ich überholt habe oder wurde...

Plötzlich gab es eine Riesenüberraschung. Mitten im Läuferfeld - unter 70000 Startern traf ich meine Tochter, die ebenfalls mit ihrer Firma am Start war ! Eigentlich unmöglich, sich da zu treffen. Aber der Zufall wollte es so und nun bekam ich doch noch ein Bild von unterwegs.



Kurz vorm Ziel traf ich auf meinen Kollegen Andreas. Gemeinsam liefen wir ins Ziel - geschafft, aber megaglücklich. Wir gingen zügig weiter - vorbei an Türmen von Getränken und Bergen von Bananen.
Später kamen dann die Berge von Bananenschalen... Dir Frankfurter Stadtreinigung würde wohl in dieser Nacht einen Großeinsatz fahren müssen...

So nach und nach trudelten alle wieder an unserem Treffpunkt ein. Lauter glückliche Gesichter um mich herum. Es gab Würstchen und Bier und eine tolle Party. Nur schade, daß wir am nächsten Tag wieder arbeiten mußten...

















So kam es, daß heute morgen einige doch recht müden Gesichter auftauchten. Aber das haben wir wohl alle in Kauf genommen. Es war einfach ein Megaevent und ich weiß, daß ich auch im nächsten Jahr wieder dabei bin - und viele meiner Kollegen auch.


Kommentiere diesen Post

Petra 12/22/2012 17:28


Vielen Dank, lieber Willi und herzlich willkommen auf meinem Blog!


Ja, ich habe vor, 2013 wieder teilzunehmen. Allerdings ist noch nicht klar, ob es klappt und ob ich in dieser Woche in Frankfurt bin.


Aber wenn ich dabei bin, schicke ich dir gern meinen Bericht!


Viele Grüße


Petra

Running Willi 12/20/2012 09:28


Hallo Petra!


Wow - ist das ein toller Bericht! Könntest du dir vorstellen, dass du vom JP Morgan Lauf 2013 (wenn du starten solltest überhaupt) einen Bericht für mich schreiben könntest? 


 


Schau mal hier:


http://www.runningwilli.com/events/jp-morgan-lauf-2013-frankfurt/


Denn ich suche noch eine motivierte Person die ihren Bericht davon an mich schickt.


 


Run ON!


Willi


 

Sandra 03/01/2010 13:52


Hallo Petra,

huch, bin auch erstmal auf Deinem Bericht zum JP Morgan Lauf von 2008 gelandet. 2009 sind wir wie gesagt mit dem LAUF-NEWS.de Team auch dabei gewesen und haben über 450 Bilder von verschiedenen
Teams geschossen. Nehmen wir im Schnitt 10 Team Mitglieder pro Bild an, müssten wir rund 4500 Läufer/innen geknippst haben (uiuiui noch nicht mal 10% ;-)).
Die Fotos von 2009 befinden sich hier:
http://www.lauf-news.de/Bilder_JP_Morgan_Chase_Lauf_in_Frankfurt_2009.aspx

und aktuelle Lauf-News zum JP Morgan Corporate Challenge 2010 hier:
http://www.lauf-news.de/Bericht_JP_Morgan_Chase_Lauf_2010_-_JP_Morgan_Corporate_Challenge_2010.aspx

Liebe Grüße und vielleicht erwischen wir Euch ja dieses Jahr ebenfalls mit der Kamera. Unser Ziel ist es, diesmal min. 2000 Teams zu fotografieren.


Petra 06/21/2009 17:16

Hallo lieber Marcus,auch der Staffellauf war ein gigantisch schönes Ereignis, von dem ich wohl noch lange zehre. Es herrschte so ein wundervoller Teamgeist, der jedem einzelnen Flügel verlieh. Keiner lief nur für sich, sondern fürs Team und so kam es, daß wir unsere eigene Zielzeit um 45min unterboten. Ich schreibe gerade einen Bericht, den kannst du bald in aller Ausführlichkeit lesen.Ich weiß auch nicht, woran das mit der fehlerhaften Formatierung liegt. Aber ich freue mich über Deine Kommentare - egal ob mit oder ohne Absatz! Viele liebe GrüßePetra

Marcus 06/20/2009 09:10

Ich wünsche Dir viel Freude beim Etappenlauf, besonders beim Zieleinlauf! Müßtest Du nicht 17 KM laufen?

Also nochmals viel Spaß für Deinen Staffellauf – der wird bestimmt auch berauschend! Ich drücke Dir wieder die Daumen, liebe Petra! :)

Alles Gute,

liebe Grüße

Marcus

P.S. Irgendwie wird meine Formatierung, also Absätze usw. bei Dir verschluckt. Das fiel mir gestern schon auf. Kurios!