Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Heute konnte ich wieder einmal meine tägliche Laufrunde im Hellen beginnen - und sogar fast beenden. Schon den ganzen Tag freute ich mich auf den Moment, indem ich loslaufen konnte.
Den ganzen Tag auf dem Bürostuhl gefesselt, konnte ich es am Nachmittag kaum noch erwarten.
Draussen ist es wieder kälter geworden, aber die Luft ist klar und rein. Ich genieße jeden Atemzug und sehe gerade noch den Rest der untergehenden Sonne. Mir begegnen nicht viele Menschen, nur wenige bewegen sich auf dem kleinen Weg zwischen den Feldern.
2 kleine Hunde spielen fröhlich miteinander. Sie springen umher und genießen die Bewegung. Es ist so natürlich, sich zu bewegen. Hunde können nicht ohne.
Und wir Menschen? Können wir ohne Bewegung leben?
Jahrelang habe ich es gekonnt, die Strecke von der Haustür bis zum Auto war oft das längeste Stück am Tag, das ich mit eigener (verkümmerter) Muskelkraft zurücklegte.
Die Quittung lies nicht lang auf sich warten. Noch heute spüre ich mitunter die Auswirkungen meines "früheren" Lebens - die Rückenprobleme werden nie wieder ganz weggehen.  Aber:  Man kann etwas dagegen tun. Nicht nur laufen, sondern auch regelmäßig Gymnastik hilft mir,  weiter täglich genußvoll laufen zu können.
Ich tue alles, um gesund zu bleiben und begreife immer stärker die Gesundheit als das wertvollste Gut, daß ich besitze.
Ich laufe weiter und träume dabei.... Immer öfter zaubert sich ein Lächeln auf mein Gesicht. Ich werde schneller und ein euphorisches Gefühl steigt in mir auf. Ich könnte laut jubeln und komme glückstrahlend wieder zu Hause an.
Nein - diesen schönsten Teil des Tages - meinen Lauf - möchte ich einfach nicht mehr missen.

Kommentiere diesen Post

laufmauselke 02/04/2009 11:55

Hallo liebe Petra, das hast Du wieder schön geschrieben. Ich wünsche Dir noch viele schöne Lauferlebnisse. Ich beeile mich jetzt auch schon immer nach der Arbeit, um das Tageslicht zu nutzen. Die Tage werden immer länger. Man kann schon gut bis 18.15 Uhr laufen. Wenn ich pünktlich Feierabend machen kann, gelingt mir das auch. :-)Liebe GrüßeElke

Petra 02/03/2009 19:35

Hallo liebe Marianne,kuriere Dich bitte unbedingt erst ganz aus! Erst wenn wirklich wieder alles o.k. ist, kannst Du wieder loslaufen - freue Dich einfach darauf! Pass auf Dich auf!Liebe Grüße und weiter gute Besserung!Liebe GrüßePetra

Marianne 02/03/2009 10:59

Hallo Petra, deine Zeilen tun mir gut - aber sie steigern auch meine Sehnsucht nach Laufen. Nur im Moment stellt sich die Frage noch nicht, läufst du oder lieber noch nicht. Im Moment schwächel ich noch viel zu sehr. Aber mir bleibt ja beim vielen im Bett liegen noch das Träumen von einem herrlichen Lauf und die Vorfreude auf den Ersten.Liebe Grüße, Marianne

Petra 02/02/2009 20:43

Hallo Stefanie,jede Bewegung ist gut - auch wenn Du nicht täglich läufst. Folge Deinem Gefühl - wenn es dir jetzt schon sagt, dass  das Laufen Dich glücklich machen kann, dann hole Dir dieses Glück einfach so oft Du magst!Liebe GrüßePetra

Stefanie 02/02/2009 09:29

Die tägliche Dosis Glück und Urlaub, das ist wirklich schön gesagt. Ich bin zwar noch nicht soweit, dass ich es jeden Tag schaffe, dazu muss ich mich wohl noch mehr abhärten, aber einmal die Woche nehme ich mir aktuell die Zeit, einfach eine Runde zu laufen. Wenn es wieder wärmer wird, hoffe ich, dass ich mehr daraus machen kann, denn ich merke jetzt schon, dass das Laufen einen wirklich glücklich machen kann.