Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

find ich einfach nur klasse.
Da ich heute eine Nachtschicht machen muß, habe ich den ganzen Tag frei und beginne den Tag mit einem wunderschönen Morgenlauf. Schon beim Aufstehen freue ich mich aufs Laufen und wie toll ich mich danach fühlen werde. Das Wetter wird heute schön werden, aber noch liegt der Nebel auf den Feldern. Die Sonne beginnt sich hindurch zu kämpfen, schafft es aber noch nicht ganz.
Ich laufe meine Berg Hügelrunde und bin erstaunt, wie locker heute alles geht - es läuft einfach rund. Ich laufe mein Wohlfühltempo, bei dem ich immer so schön vor mich hinträumen kann und die Welt um mich herum vergesse. Ich liebe diese Momente, die ich ganz für mich habe. Kein Telefon, kein Handy bimmelt. Niemand will was von mir. Keiner kann mich erreichen.
Ich merke immer mehr, wie das Laufen für mich eine Art "Auszeit" wird, eine Auszeit vom alltäglichen Stress. Hier muß ich nicht funktionieren, hier habe und finde ich meine innere Ruhe. Es ist wirklich wie ein kleiner Urlaub, den ich mir nun täglich gönne.




Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Beate 10/01/2008 16:19

Na Gott sei Dank hat jede Gegend ihre Eigenheiten, sonst wär's ja nicht so lustig. Wir sagen auch nicht wirklich "ich gehe auf die Arbeit", wir sagen "isch geh uff die Abbeit", was vielleicht auch nicht allen Ohren schmeichelt.Liebe Grüße

Ramona 10/01/2008 15:46

Also, wir Sachsen sagen: Ich gehe auf Arbeit oder zur Arbeit. Und wir kommen von der Arbeit zurück. Wie's die Pommern sagen, weiß ich gar nicht. Hab noch nie drauf geachtet. Jede Gegend hat eben seine Eigenheiten. :)

Beate 10/01/2008 15:30

Ich komme gerade von auf Arbeit und hab mich erstmal weggelacht. Tja, wir Hessen können halt ganze Sätze sprechen ;-). Aber vermutlich müsste ich jetzt sagen, ich komme von Arbeit, um bei Euch mithalten zu können und nicht wie in Hessen üblich von der Arbeit. Und da mein Haushalt dringend eine starke Hand braucht, mache ich mich jetzt an die Arbeit oder vielleicht doch an Arbeit???Liebe Grüße Euch beiden Außerhessischen

Petra 09/30/2008 20:00

Ich habe es leider nicht geschafft, unmittelbar nach meiner  Nachtschicht zu laufen, ich war einfach zu müde. Aber nachdem ich ein paar Stunden gschlafen habe, bin ich dann im vollen Regen losgeaufen. ES WAR KLASSE!LGPetra

Ramona 09/30/2008 19:56

Meine thüringischen Freunde sagen sogar "an die Arbeit". Das klingt erst komisch. :) Obwohl es eigentlich richtiger ist als "auf -die- Arbeit" zu gehen. Also eigentlich besser, "ins Büro" oder "in die Firma zum Arbeiten..."Immer so, wie man es gelernt hat. ;)Ich habe aber trotzdem ein kleines Morgenläufchen vorm Frühstück und vor der Arbeit vorgezogen. Und später noch einen Regenlauf zum Austoben.Wie lief's bei Dir?Schönen Abend noch!LG, Ramona