Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Nein, ich kann nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. IIch denke oft, nein eigentlich immer an meinen Eyko. Vielleicht ist irgendwann der Schmerz nicht mehr so stark wie jetzt, vielleicht hilft mir jetzt doch  auch das Laufen.

Ich habe beschlossen, meinen nächsten Marathon in den Alpen meinem kleinen, immer lebenslustigen Dackel zu widmen. Ich laufe für ihn und ich weiß, daß ich es jetzt schaffen muß: ICH WERDE ANKOMMEN!

Deshalb habe ich auch ohne Unterbrechung mein Training fortgesetzt. und gestern ein sehr anspruchsvolles Pensum absolviert.
Nach dem 10minütigen Einlaufen sollte ich 4 Bergsprints machen und anschließend noch 70-90min lockeren Dauerlauf. 
Ich entschied mich, das Training ein wenig zu modifzieren und die Bergsprints in meine Trainingsrunde einzubauen. So lief ich zuerst ca 20min, bis ich den ersten Berg erreichte und sprintete hinauf. Ich lief so schnell, bis ich eine Herzfrequenz von 95% erreichte und lief dann langsam weiter.
Ich war total überrascht, daß es mir sogar gelang, bergauf meine Herzfrequenz zu reduzieren.
 Ich lief weiter meine Strecke und immer wenn ein Berg kam, sprintete ich nach oben. Das hat mir richtig Spass gemacht, auch wenn ich weiß, daß unsere Berge noch nicht die Alpen sind.
Nach dem 4. Bergsprint lief ich weiter im lockeren DL und reizte die mir vorgegebene Toleranzzeit voll aus.
Nach 105min war ich wieder zu Hause .
Jetzt fehlt mir nur noch der Inselsberghalbmarathon am nächsten Sonntag. Das wird der letzte längere Trainingslauf sein. Danach beginnt die Zeit , in der das Training zurückgefahren wird und nur noch kürzere lockere Einheiten auf dem Plan stehen.
So langsam steigert sich die Spannung auf meine Bergpremiere. 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Petra 08/12/2008 22:54

Ja, liebe Ramona - ich muß es schaffen und ich werde es schaffen!Schade, liebe Marianne, ich hätte mich wirklich gefreut, Dich zum Inselsberglauf kennen zu lernen.Seid alle ganz lieb gegrüßtvon eurer Petra

Ramona 08/12/2008 12:55

Du schaffst das!!!

Sonne 08/12/2008 08:53

Liebe Petra, es wäre völlig schräg, wenn Du Eyko gleich vergessen würdest. Lass Dir Zeit, das ist normal. Immerhin hat er viele Jahre zur Familie gehört. Liebe Marianne, wäre uns auch am liebsten, wenn Du beim Inselsberglauf dabei wärst! Liebe Grüße, Beate

Marianne 08/12/2008 08:40

Hallo Petra, so schaffst du deine Berge bestimmt! Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht. Wäre am liebsten am Inselsberg bei deinem "Trainingslauf" dabei. LG Marianne