Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra


































Ich laufe heute abend für Eyko.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit uns und unseren kleinen Dackel Eyko gelitten haben. Er war 10 Jahre lang Tag und Nacht bei uns, er war ein treuer Freund.
Wir vermissen ihn, aber wir sind froh, daß er nicht mehr leiden muß.
































Kommentiere diesen Post

Katrin 08/10/2008 20:07

Mein lieber Eyko, danke für Deine Treue, deine tröstenden Blicke, Dein sanftes Wesen, den Spaß den Du uns bereitet hast. Wie oft haben wir gesagt "Eyko ist besser als Fernsehen"...haben über Deine Aktionen gelacht, mit Dir gekuschelt, gespielt und geschnarcht. Ich werde Dich sehr vermissen, Deine unbändige Freude, Dein Schwanzwedeln. Jetzt müssen wir den Weihnachtsbraten selbst verdrücken (...jaaaaa, wir haben Dir verziehen, dass Du ihn geklaut hast)....und wir müssen uns eben selbst motivieren mal spazieren zu gehen und uns den Wind durch den Kopf blasen zu lassen. Du bist der beste Hund der Welt und wirst ewig einen Platz in meinem Herzen behalten.Dein 'kleines' Frauchen-------------------------------Liebe Mama, lieber Papa, danke dass ihr euch bis zum Schluss so gut um unseren kleinen gekümmert habt. Wir werden uns weiterhin mit den vielen lustigen Geschichten trösten, der gemeinsame Abschiedsabend hat mir gut getan :) Er hat bei uns/euch ein schönes Leben gehabt und es war das beste für ihn ohne Leiden zu gehen.--------------------------------Liebe Freunde und Gäste auf diesem Blog:Danke für euer Mitgefühl, auch mir hat es gut getan...

Marianne 08/10/2008 19:26

Eyko lebt in eurem Herzen. Es tut weh, trotzdem ist es jetzt für ihn besser so wie es ist. Wir denken an euch. Alles Liebe, Uwe und Marianne

wega 08/10/2008 16:11

"Es gibt Momente im Leben,da steht die Welt für einen Augenblick still,und wenn sie sich weiterdreht,ist nichts mehr wie es war." wega

Rosary 08/09/2008 22:25

Tut mit sehr Leid für euch. Ich kann es nachempfinden, wie das für euch ist. Auch ich hatte einen Hund der 15 Jahre ein Teil meiner Familie war, und dann von seinem Leid erlöst werden mußte. Das tut verdammt weh, aber wenn es keine chance mehr gibt, dass es besser wird, ist es besser seinem Freund das Leid zu ersparen.

Marsav R. 08/09/2008 20:46

Hallo Petra,ich verstehe Dich nur zu gut. Auch uns ist es schon so ergangen. Zehn Jahre sind eine lange Zeit. Aber irgendwann ist es halt soweit, dass man gehen muß. Aber ich finde es so noch immer besser, als bei Nachbarn von uns, wo der Hund sein Herrchen und Frauchen überlebt hat. Er war 15 Jahre bei den beiden. Einige Wochen später ist auch er gestorben. Denke an Sehnsucht und gebrochenem Herzen!Liebe GrüßeMarsav