Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Heute hatte ich einen megaharten Arbeitstag . 10 Stunden fast ohne Pause mit 150% Leistung - das schlaucht. Obwohl  unser Büro und die Produktionsräume voll klimatisiert sind, bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen.
Mit all dem angesammelten Frust kam ich dann zu Hause an und wollte eigentlich gar nichts mehr machen, auch nicht laufen. Es waren immer noch 33°, das lähmte  meinen Enthusiasmus vollends.
Aber  natürlich weiß ich aber auch, das Laufen ein hervorragendes Mittel ist  um Frust abzubauen. So entschloss ich mich dann gegen 20.30Uhr doch noch, einen kleinen Lauf zu machen und mich richtig auszupowern. Bereits  nach wenigen Metern spürte ich die Freude der Bewegung in mir und die Last des Tages fiel ab. Ich lief entlang der Nidda, raus aus dem Ort. Mittlerweile war es zwar nicht gerade kühl, aber immerhin erträglich.
Auf dem Feld war die Getreideernte in vollem Gange und es duftete nach frischem Stroh. 2 Nordic Walkerinnen sahen mich ziemlich entgeistert an, als ich sie freundlich grüßte. Sind die das von anderen Läufern etwa nicht gewohnt?,
Schlimm fand ich allerdings die 2 Damen, die am trockenen Feld entlang liefen und ihre Zigaretten rauchten.
Mittlerweile lösten sich meine Gedanken von der Arbeit und es hatten auch wieder die schönen Dinge des Lebens in meinem Kopf Platz.
Bei mir funktioniert dieses abschalten am Besten, wenn ich so schnell wie möglich laufe. Ich habe förmlich gemerkt, wie mir jeder Schrittt leichter fiel und ich immer schneller werden wollte. Zu Hause angekommen, konnte ich wieder lächeln und ich spüre eine tiefe Zufriedenheit in mir.
Ich weiß, daß es mir heute schwerfallen wird, einzuschlafen - einfach weil ich nach solch einem schnellen Lauf so euphorisiert bin. Aber das ist mir heute egal. Es geht mir wieder gut - nur das ist wichtig. Und es hat noch einen anderen  positiven "Nebeneffekt".
Die leckeren echten Thüringer Bratwürste vom Wochenende habe ich - zumindestens teilweise - heute wieder abgelaufen. (bilde ich mir zumindestens ein..)

















Nur Eyko wollte seinen Wurstanteil heute nicht ablaufen - er war viel zu träge. Ich glaube, ihm bekommt die Hitze überhaupt nicht... Na, Hauptsache beim Fressen wird er munter...

Kommentiere diesen Post

Petra 07/30/2008 19:10

Hallo Ramona,und ich mich erst! Ich kanns kaum noch erwarten. Hoffentlich haben wir schönes Wetter! LGPetra

Ramona 07/30/2008 13:56

Wie schon oft festgestellt, Laufen hilft bei fast allem. :)Ich freu mich schon auf den Inselsberg!

Katrin 07/30/2008 12:38

Ach is der ssüüüüß :) Na gut, wenn er so brav den Grill bewacht hat, ist das ok ;-)))

Petra 07/29/2008 21:39

Der Eyko hat schließlich ganz diszipliniert den Grill bewacht! Und das den ganzen Abend! Da hat er sich  schließlich auch eine Belohnung verdient.

Katrin 07/29/2008 21:30

Vor allem hat es nichts mit Disziplin zu tun den Hund vom Grill zu füttern :-PLiebe Grüße aus MainzDas Töchterlein