Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Meine innere Uhr war in dieser Nacht auf meinen Morgenlauf eingestellt. Pünktlich um 03.55 Uhr war ich wach - noch bevor der Wecker geklingelt hat. Noch war es stockdunkel draussen...
Der Regen und das Gewitter von Vortag hatte sich endlich verzogen, die Luft war klar und rein. Gleich die ersten Schritte fielen mir heute leicht. Noch war es still um mich herum, auch die Vögel schliefen wohl noch. In Erwartung bald nahender Helligkeit lief ich in Richtung meiner Lieblingslaufstrecke zur Nidda - um da allerdings recht bald umkehren zu müssen. Ein umgefallener Baum lag mitten auf meinem Laufweg - ihn zu überwinden war im Dunkeln fast unmöglich bzw. hätte dazu geführt, daß wohl kein trockenes Stück Kleidung an mir übriggeblieben wäre.
Also lief ich zurück und drehte meine Morgenrunde durchs Wohngebiet.
Mittlerweile war es schon fast hell und urplötzlich waren wohl auch alle Vögel dieser Erde wach und zwitscherten munter vor sich hin. Solch ein Konzert - ungestört von allen anderen Geräuschen der Zivilisation - hört man nur morgens. Es ist einfach herrlich, so in den Morgen hineinzulaufen, ich vergesse dabei alles um mich herum. Schade, daß nicht immer Sommer ist. Es ist einfach schön, wenn die Natur morgens erwacht.
Noch schnell unter die Dusche, ein kleines Obstfrühstück und der Arbeitstag konnte beginnen.

Kommentiere diesen Post

Petra 06/05/2008 21:23

Hi Ramona,
als Ausgleich schaffe ich es dafür am Wochenende auch schon mal 12 Stunden am Stück zu schlafen! :)
Und ich denke immer an die wahnsinnig tolle Laune, die ich nach dem Lauf habe!
LG
Petra

Ramona 06/05/2008 20:47

Alle Achtung, wirklich so pünktlich aufzustehen. Mir reicht's schon jeden Tag 6 Uhr. :(

Petra 06/05/2008 20:23

Bin gestern megapünktlich 21.00 Uhr schlafen gegangen und dank der progressiven Muskelentspannung (a la Willinger Bergwerk) bin ich auch sofort eingeschlafen!:)
Das funktioniert bei mir wirklich!
LG
Petra

Bergschnaufer 06/05/2008 20:02

Sag mal, wann gehst Du eigentlich schlafen? Ich hätte an Deiner Stelle vermutlich einen chronischen Schlafmangel!
Liebe Grüße, Beate