Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Seit 2 Jahren laufe ich nun täglich - 2x365 Tage habe ich jeden Tag meine Laufschuhe geschnürt, bin jeden Tag aufs Neue losgelaufen - bei Wind und Wetter, bei Regen, bei Sonnenschein, bei Sturm, Hitze, am Tag, abends, morgens oder auch mal mitten in der Nacht.

 

Vor zwei Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, einmal soweit zu kommen. Meine größte Sorge war, ob ich es denn schaffe, am Tag nach einem Marathon auch laufen zu gehen oder was ich mache, wenn ich mal krank werde oder ob ich nicht geradewegs ins Übertraining komme.

Heute muß ich darüber schmunzeln - nach 2 Jahren sehe ich vieles gelassener. Von Übertraining ist keine Spur zu sehen. Ganz behutsam habe ich meine Laufumfänge gesteigert. Bin am Anfang oft nur 2km gelaufen, habe mir konsequent 2-3 Ruhetage pro Woche inform einer Minirunde eingebaut. Habe immer wieder in mich hineingehorcht, Zwiesprache mit meinem Körper gehalten. Habe gespürt, daß es mir gut tut.

 

Mein erster Marathon als Täglichläuferin. Der Tag danach. Ich laufe ziemlich unrund, aber es geht. Bereits wenige Tage später geht es mir wieder rundum gut. Der "Lauf danach" tut unendlich gut und hilft bei der Regeneration. So nach und nach möchte ich mehr. Laufe ein bischen länger, ein bischen mehr.

Sprenge Grenzen. Das erste Mal über 50km in der Woche - wow, was bin ich stolz. Das erste Mal über 60km - ich kann es kaum fassen. Der erste kleine Ultra über 50km - einfach unvorstellbar.

Die vielen Läufe in der Natur lassen mich meine Umwelt tiefer erleben, ich fühle mich eins mit der Natur. Lerne vollkommen neu die Jahreszeiten entdecken. Jeden Tag draussen, jeden Tag neu.

Den inneren Schweinehund gibt es nicht mehr. Vielmehr stellt sich lediglich die Frage, ob ich morgens oder abends nach der Arbeit laufen gehe. Oder auch die "frauentypische" Frage: Was ziehe ich an? 

 

Wenn ich mir die Frage stelle, welche Läufe mir am Liebsten sind, so kann ich das gar nicht so einfach beantworten. Ich liebe es, allein und einsam durch die Natur zu laufen. Aber ich liebe auch gemeinsame Läufe mit Freunden oder liebe es, einen Marathon oder Ultra zu laufen. Wobei es mir unwichtig ist, welches Tempo ich laufe. Es geht mir nicht ums Gewinnen, nur um`s dabei sein. Anzukommen. Der Weg ist das Ziel. Die Freude am Laufen - das ist es, was zählt.

 

Seit 2 Jahren gönne ich mir die Freude am Laufen täglich. Es ist mir ein tiefes Bedürfnis geworden. Über solche Begriffe wie Übertraining oder gar Sucht kann ich heute nur noch lachen. Ich hatte das Glück, von Verletzungen verschont zu bleiben, gesundheitlich ging und geht es mir super gut.

Ich möchte es nicht mehr missen. Ich werde laufen, solange es geht. Jeden Tag.

 

Darf ich euch mitnehmen zu meinem heutigen Lauf?

 

Herbst 5

 

Herbst

 

 

 

Herbst2

 

 

Herbst 3

 

Herbst 4

 

Noch weitere Bilder von meiner wunderschönen Laufstrecke findet ihr hier.

Kommentiere diesen Post

Dietmar 03/30/2011 07:13



Upps, wie blöd. Irgendwie bin ich in die Vergangenheit gestoßen und habe es nicht einmal gemerkt. Dabei hatte ich doch
kürzlich zu den 900 Tagen gratuliert. Ist mir im nachhinein wieder aufgefallen. Sollte kein verfrühter Aprilscherz sein. Nichts für ungut. :-)



Petra 03/30/2011 20:34



Hallo Dietmar,


das ist doch überhaupt kein Problem! Das kann man sich doch gar nicht merken, wer wann wiviel Tage hatte... und im Grunde genommen ist das auch Wurscht....


Sei ganz lieb gegrüßt


Petra



Dietmar 03/29/2011 20:53



Glückwunsch Petra und großen Respekt. Da ich bereits nach 81 Tagen passen musste, schätze ich deine Leistung umso höher ein, zudem Du Marathon und Ultraläufe in Dein Täglichlaufen integrierst.
Ich habe mir Deine Serie mal genauer angeschaut. Eine marathonspezische Vorbereitung vermag ich nicht wirklich zu erkennen. Da Du aber finished, muss es ja wohl trotzdem passen. Neben den vielen
Kilometern hast Du auch noch sehr schöne Bilder gemacht!


Weiterhin viel Spaß und Erfolg, Dietmar


 



Holger 09/25/2010 22:38



Liebe Petra,
das sind Läufers Jubiläen, die wirklich eine Feier wert sind! Meine Hochachtung vor zwei Jahren Täglichlaufen! Ich wünsche dir die Gesundheit, die du brauchst, um das endlos weiterzuführen.
Liebe Grüße vom Holger


 



Petra 09/24/2010 14:50



Vielen dank, liebe Ramona!


Ich freue mich, daß ich (unter anderem auch durch dich) zum täglichen Laufen gefunden habe und möchte es nicht mehr missen, Es hat mir sehr viel gebracht - Freude, Zufriedenheit, Gelassenheit,
Gesundheit und Glück. Was will ich mehr?


Viele liebe Grüße


Petra



Ramona 09/23/2010 22:48



Liebe Petra, in den letzten Tagen habe ich es kaum geschafft, mal auf meine Lieblingsblogs zu schauen. Deshalb erst heute noch einmal herzliche Glückwünsche auch von mir zum Jubiläum. So schnell
sind 2 Jahre vergangen, in denen so viel passiert ist. Du bist eine starke Frau und hast viel erreicht. Du kannst stolz auf Dich sein!


Vielen Dank für die schönen Bilder!


Ich wünsche Dir ganz viel Gesundheit und immer weiter viel Freude beim täglichen Laufen!


Liebe Grüße


Ramona