Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von petra

Gestern habe ich beschlossen, den für heute vorgesehenen 45 lockeren Dauerlauf auf die Zeit vor der Arbeit zu legen. Also hieß es ganz zeitig aufzustehen.Ich hätte meinen Wecker am liebsten an die Wand geworfen. Wie kann man nur so bescheuert sein? Trotzdem quälte ich mich aus meinem warmen, kuscheligen Bett und streifte meine sorgsam zurechtgelegten Laufsachen über. Draussen schien es wieder bibberkalt geworden zu sein... Brrrrrrrrrr!
Dauerlauf nach Gefühl - ohne Pulsvorgabe stand auf dem Plan. Also trabte ich langsam los. Um diese Uhrzeit braucht mein Körper immer ein paar Minuten länger, bis er so richtig auf Trab kommt. Irgendwann hat sich mein Tempo von ganz allein erhöht. Ich lief und dachte über den vor mir liegenden Tag und was er so bringen würde nach. Ich habe in Gedanken meinen Arbeitstag geplant und die Probleme vom Vortag gelöst. Ich war so in Gedanken versunken, daß ich gar nicht gemerkt habe, daß ich eine Runde mehr gelaufen bin, als ich eigentlich geplant hatte! Nur gut, daß ich mir morgens immer genügend Zeit einplane, wenn ich vor der Arbeit laufen gehe.... So hatte ich trotzdem noch ausreichend Zeit fürs Duschen und ein leckeres kleines Obstfrühstück. Seit 9 Jahren esse ich Obst zum Frühstück und habe seit dieser Zeit das Wort Erkältung so ziemlich aus meinem Wortschatz gestrichen...
Wie immer nach einem Morgenlauf war ich wahnsinnig gut drauf, ich hätte die ganze Welt umarmen können. Trotzdemhabe ich es dann in der S-Bahn geschafft, nochmal eine halbe Stunde tief und fest zuschlafen. Angekommen am Ziel  bin ich dann voller Elan, Tatendrang und guter Laune in meinem Büro erschienen. Ich hatte das Gefühl, die Arbeit lief von allein. Dinge, die gestern noch ein Problem waren, lösten sich fast von selbst.  Auch am Nachmittag lies diese Euphorie noch nicht nach. Es macht Spass, mit solch einer inneren Ruhe und Ausgeglichenheit zu arbeiten. Ich merke selbst, wie meine Leistungsfähigkeit steigt - Laufen am frühen Morgen macht eben nicht nur Spass, es beflügelt mich für den ganzen Tag. Selbst jetzt, nach einem ausgiebigen Spaziergang mit meinem kleinen Dackel habe ich noch diese innere Ruhe und Gelassenheit gespürt.
Meine Kollegen und viele meiner Freunde erklären mich für verrückt. Würden sie anders denken, wenn sie es selbst mal probieren würden? Ich glaube schon. Vielleicht nicht beim ersten oder zweiten  Mal....

Ich verfluche den Wecker, aber ich werde es immer wieder tun!


Der Muskelkater vom letzten Sonntag ist vorbei, ich habe mein Training auch in dieser Woche wie geplant durchgezogen und freue mich jetzt schon wieder riesig auf den nächsten Trainingslauf in 2 Tagen. Dieses Mal werden es ca 24km in den Fahner Höhen im schönen Thüringer Land werden. Also wieder in den Bergen. Ob es mein Körper diesmal besser verkraftet? Ich hoffe es - nein, ich weiß es. Ich werde kämpfen.

Kommentiere diesen Post

Ramona 04/06/2008 20:28

Stark, dass Du so früh aufstehst. Schaffe ich zur Zeit nicht. Das kommt aber spätestens im Sommer wieder, da dann die beste Zeit zum Laufen ist. Ich esse auch jeden Tag sehr viel Obst und Gemüse, trotzdem erwischt mich ab und an eine Erkältung. Leider, denn meist kommt sie zum falschen Zeitpunkt.
Ich freu mich schon auf den Rennsteig und auf unser Kennenlernen!
Liebe Grüße, Ramona

Beate 04/05/2008 08:43

"Ich hätte meinen Wecker am liebsten an die Wand geworfen. Wie kann man nur so bescheuert sein?"
Du wirst Dir mein intensives Zustimmungsnicken kaum vorstellen können. Wie kann man nur Sport mehr lieben, als das schöne warme kuschelige Bett???
Viele Grüße auch von Frank, der meinte, kein Wunder dass wir Dich so mögen, wir kamen schon immer gut mit Verrückten klar :-)))
Liebe Grüße, Bergschnaufer

Petra 04/04/2008 19:45

Nein, mich braucht keiner zu bedaueren - höchsten zu beneiden! Aber das kann man wohl nur nachfühlen,wenn man läuft. Vielleicht probierst Du es auch mal?
Deinen Newsletter bekomme ich auch schon.
LG
Petra

etzelmania 04/04/2008 19:28

Leni würde jetzt sagen:
Das arme Kind! Jeden Morgen muss sie schon früh um 4 aufstehen, weil sie ja immer laufen muss. Und dann den ganzen Tag arbeiten!
Mein Kommentar:
Ich glaube nicht, dass man Dich deswegen bedauern muss, oder?
Achso, fast vergessen: Hast du Dich eigentlich schon für den Newsletter bei mir eingetragen? Ich stehe bei Dir drin und habe die Info über einen neuen Artikel auch gleich erhalten.
LG au LE
Hansi