Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von petra

Wer ein- oder zweimal einen Marathon gelaufen ist und glaubt, der nächste wäre dann wohl auch kein Problem, der irrt sich wohl gründlich....
Nachdem ich den ganzen Winter ohne Unterbrechung und regelmäßig trainiert habe, hatte ich vor dem heutigen 20km Trainingslauf keinen sonderlichen Respekt. Ich kannte die Strecke und hatte sie im letzten Jahren ziemlich problemlos geschafft. Was sollte also heute schief gehen?
Das Wetter war super, ein richtig schöner Frühlingstag - keine Wolke zusehen und strahlender Sonnenschein. Durch die Zeitumstellung war die Nacht sehr, sehr kurz. Außerdem hatten  wir bis zum Start um 10.00 Uhr  immerhin so ca 300km Autobahn vor uns. Ich war also alles andere als ausgeschlafen und - wie sich bald herausstellte, viel zu dick angezogen. So richtiges Vertrauen in kurze Laufklamotten hatte ich noch nicht.
Die ersten km in dem bergigen Gelände vielen mir doch wesentlich  schwerer als erwartet. Bereits nach wenigen km war ich total durchnäßt vom Schwitzen und ich hatte mächtigen Durst. Nach der ersten Verpflegungsstelle, bei der ich richtig viel  Wasser getrunken habe, ging es mir um Einiges besser, auch die Berge hoch konnte ich ohne zu keuchen laufen. Nach der 2. Verpflegungsstelle und einigen Kleidungsstücken weniger  konnte ich mir dann doch noch beweisen, daß mein Grundlagenausdauertraining so schlecht nicht gewesen sein konnte. Trotz des schwer zu belaufenden Bodens, mit vielen Wurzeln  und Tannenzapfen lief ich die letzten 5 km ziemlich locker ins Ziel und war froh, es geschafft zu haben. Einen Marathon hätte ich heute wohl nicht geschafft - es sind ja aber auch noch ein paar Wochen und weitere 5 lange Traingsläufe Zeit bis zum Rennsteiglauf. Obwohl ich in der letzten Gruppe gelaufen bin, haben wir es immerhin geschafft, pünktlich zum gemeinsamen Dehnen im Ziel zu sein.
Dehnen am Zaun - war lustig und ich habe wieder mal ein paar neue Übungen gelernt.


































Auch wenn es heute nicht so gut lief:
Ich freu mich auf`s nächste Mal! Beim nächsten Mal wird alles besser! :)

Kommentiere diesen Post

Hans-Jürgen 04/02/2008 00:08

Habe mich auch gerade für den Newsletter angemeldet. Mal sehen, ob ich über neue Artikel informiert werde.
Vielleicht habt Ihr vergessen, das Abonnement zu bestätigen? Bei mir ist die mail jedenfalls im Spam-Ordner gelandet. Guckt dort mal nach.
LG Hans-Jürgen

Petra 03/31/2008 19:44

Danke, liebe Beate, für den Tip. Den link zu Ramnonarun habe ich neu gemacht, aber der Newsletter funktioniert immer noch nicht, obwohl ich mehrere Versuche unternommen habe. Ich bleibe aber dran!
Falls jemand Interesse hat: Ihr könnt euch auch über RSS Feeds immer die neuesten Artikel anzeigen lassen!
Liebe Grüße
Petra

Beate 03/31/2008 18:08

Petra, irgendwas stimmt mit Deinem Link zu Ramonarun nicht. Prüf das mal bitte.
Außerdem bin ich natürlich die einzige, die Deinen Newsletter aboniert hat, da jetzt gar keine Möglichkeit mehr dafür vorgegeben ist, ihn zu bestellen.
Ganz liebe Grüße

Beate 03/31/2008 07:09

Hut ab, dass Du es so toll durchgebissen hast, obwohl es nicht so gut lief. Der Artikel ist super geeignet, um anderen Mut zu machen, wenn sie mal einen Durchhänger haben.
Liebe Grüße