Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Seiten

Veröffentlicht von Petra

Gestern in meinem Briefkasten: Ein Brief meiner ehemaligen Krankenkasse. Dieser habe ich vor 3 Jahren gekündigt. Mmmm - was die wohl noch von mir wollen? Vielleicht einen Rück-Werbe-Versuch?

Egal. Ein wenig neugierig mache ich den Brief auf und was sehe ich? Da schicken mir die doch tatsächlich meine neue, elektronische Gesundheitskarte! Gleich noch mit einer ellenlangen in beamtendeutsch geschriebenen Erklärung, was diese Karte kann und welche Daten gespeichert sind und das alle Datenschutzbestimmungen eingehalten wurden und wer die Karte oder Teile von ich lesen darf und und und ....

Klingt alles plausibel und gut... Aber eine Frage bleibt unbeantwortet: Wieso bekomme ich als schon-lange-nicht- mehr-Mitglied diese Karte? Haben die dort keinen Durchblick mehr? Vielleicht sollten sie doch nicht so sehr bei den Kosten sparen und zumindest ihre Mitarbeiter besser mit Brillen versorgen?

Immerhin - so schreibt mir die KK - ist "meine" neue Gesundheitskarte so wertvoll wie eine Scheck- oder Kreditkarte.

Ergibt sich die Frage: Was würde passieren, wenn ich diese nagelneue Karte benutze? Würde es jemanden auffallen, dass ich schon seit drei Jahren meinen Krankenkassenbeiträge ganz woanders hin entrichte?

Eigentlich müßte man das mal ausprobieren, was ich aber nicht machen werde. Als ehrliche Krankenkassenbürgerin werde ich die Karte treu und brav zurückschicken.

Trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl, wie mit meinen "Vertragsdaten" umgegangen wird. Irgendwie nicht gerade vertrauenserweckend.

Aber es war auch nicht alles falsch: Die Angaben bezüglich meines Geburtstages waren korrekt, auch bekam ich wiederum bestätigt, dass mein Geschlecht weiblich ist.

Also: Ende gut, alles gut... :))))

Kommentiere diesen Post

Täglichläufer 01/22/2015 13:13

Liebe Petra,

seltsame Dinge geschehen in dieser Welt. Die Kombination Daten und Vertrauen paßt jedenfalls nicht in unsere Welt. Immerhin stimmten zwei Punkte... :)

Weiterhin viel Spaß beim Täglichlaufen.

Alles Gute,

Marcus

Petra 01/24/2015 21:32

Hi lieber Markus,
das hat mich schon wieder mal sehr nachdenklich gemacht. Was wenn die mal die Karten zur falschen Adresse schicken?
Mein Wechsel damals scheint jedenfalls richtig gewesen zu sein...
Viiele liebe Grüße

Petra